Zutat Diskussion:Kartoffel

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Lagerung

Hallo, ich hab ne Frage zur Lagerung: Wo lagert man die denn am besten? Es heißt ja 6-8°, aber nicht im Kühlschrank. Wo tut man die am besten hin, wenn man keinen Keller hat? Ich will ja keinen Wintervorrat anlegen, aber wenn ich ein Netz Kartoffeln kaufe, möchte ich, dass nach drei bis vier Wochen nicht der Rest weich, verfault oder so ist. Hat jemand Tipps für mich? Christian99

Hallo, Christian! Wenn Du nur ein Netz Kartoffeln im Supermarkt kaufst, halten diese ohne weiteres vier Wochen in einem luftigen Korb, den Du in eine dunkle Ecke der Vorratskammer oder in der Küche unter der Spüle oder an eine ähnliche Stelle hinstellst. --Claus 09:41, 8. Sep. 2012 (UTC)

Gesundheitshinweis

Moin, bei den Gesundheitshinweisen zur Lagerung von Kartoffelsalat ist von "schädliche Giften aus der Kartoffel" die Rede. Stimmt das (Quelle)? Oder sind eher Salmonellen die Gefahr? --84.143.178.97 08:23, 18. Jun. 2011 (UTC)

Wichtig ist zu unterscheiden zwischen der Lagerung von rohen Kartoffeln und von Kartoffelgerichten wie z.B. Kartoffelsalat. - Rohe Kartoffeln enthalten von Natur aus Solanin, eine schwach giftige Substanz. Gekochte oder auch anders gegarte Kartoffeln sind unbedenklich, nur rohe Kartoffeln sollte man nicht in Mengen essen. Vorsicht ist geboten bei Frühkartoffeln, insbesondere bei den grünen Stellen, die die Kartoffeln bilden, wenn sie bei zu viel Licht gelagert werden. Diese grünen Stellen enthalten sehr viel Solanin, deshalb müssen sie beim Schälen großzügig weggeschnitten werden. Gute Information dazu bietet der Wikipedia-Artikel http://de.wikipedia.org/wiki/Solanin. - Kartoffelsalat oder andere Kartoffelgerichte mit Milchprodukten oder mit Eiern - vor allem mit rohen Eiern - bergen ganz andere Gefahren. Bei längerer Lagerung unter zu hohen Temperaturen werden diese Produkte schnell "schlecht", d.h. Mikroorganismen vermehren sich darin stark und/oder es kommt zu Zerfallserscheinungen, bei denen toxische Substanzen entstehen. Bei Kartoffelsalat, der mit rohem Eigelb zubereitet ist, reichen schon wenige Stunden Sommerhitze (z.B. beim Grillfest im Garten), um dem Essenden eine fiese Salmonellenvergiftung zu bescheren. - Gruß --GraueMaus 19:21, 31. Aug. 2011 (UTC)

Überarbeiten

Ich finde, der Artikel müsste überarbeitet werden:

  • Die Auflistung in eine Tabelle einbringen: Spaltenüberschriften: Name - Eigenschaft (fest/überwiegend mehlig/mehlig) - Quelle (Kaufort) - Pflanzzeit - Erntezeit - Verwendungsart etc.
  • Die verlinkten Kartoffelartikel müssen mit Bildern versehen werden, die genau diese, und keine anderen Kartoffeln darstellt.

--Claus 21:04, 6. Sep. 2012 (UTC)

Du sagst es, eine der vielen Baustellen hier. Ich denke dieser Artikel ist eine große Herausforderung, weil es viele Informationen sind, die ordentlich verpackt werden müssen, wo eine reine Sammlung einfach nicht ausreicht. Leider kann ich dir da gar nicht viel helfen, weil ich in der Gestaltung nicht der Auskenner bin. Gruß --Maik 22:02, 6. Sep. 2012 (UTC)
Hi, Maik! Ich habe schon mal einen Anfang gemacht: Siehe hier. --Claus 12:31, 7. Sep. 2012 (UTC)
Hi, Maik! Ich habe fertig! --Claus 14:24, 7. Sep. 2012 (UTC)

Neue Tabelle

Die neue Tabelle ist fast ebenso unvollständig wie die alte Auflistung: Bilder einsetzen, fehlende Texte ergänzen! Mach mit! --Claus 14:24, 7. Sep. 2012 (UTC)

Andere Ausgaben