Zutat:Rauke

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
(Weitergeleitet von Zutat:Rauke, wild)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rauke
Rauke
100 g frische Rauke enthalten:
Brennwert: 101 kJ / 24 kcal
Fett: 0,7 g
Kohlenhydrate: 2,1 g
Eiweiß: 2,6 g
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die diese Zutat verwenden

Die einjährige, grünblättrige Rauke (auch Raukelkohl, Senfkohl, Arugula oder Rucola) führte hierzulande lange ein Schattendasein, bis der Trend zu Mediterranem und der „moderne“ italienische Name Rucola sie in Deutschland wieder salonfähig machte.

Systematik

  • Rauke (Eruca vesicaria ssp. sativa)
  • Wilde Rauke (Eruca vesicaria): Die wilde Rauke ist eindeutig schärfer im Geschmack im Vergleich zur Rauke. Außerdem welkt sie nicht so schnell im Vergleich zur echten Rauke.

Hinweis

Es besteht eine Verwechslungsgefahr der Blätter mit denen des Jakobs-Greiskrauts (Senecio jacobaea), das bei uns wild wächst und giftig ist, als Pflanze allerdings anders aussieht als Rauke. (Siehe Jakobs-Greiskraut bei Wikipedia)

Anmerkung

Knoblauchsrauke gehört nicht zur Familie der Rauke.

Geschmack und Aroma

Die Rauke schmeckt scharf, würzig, leicht bitter und ähnelt dem Geschmack der Kresse. Ältere Blätter mit ihrem scharfen Geschmack eigenen sich zum Würzen, jüngere mit milderem Geschmack dagegen besser für Salat.

Verwendung

In der Küche ist die Rauke vielseitig verwendbar. Eigenständig als Salat, oder als Belag für eine Pizza. Weiterhin würzt das Kraut Suppen, Pastagerichte, Quark und Eierspeisen.

Da Rucola einen leicht nussigen Geschmack hat, sind (evtl. geröstete) Nüsse o.ä. geeignete Begleiter, z.B. Cashewkerne, Pinienkerne, Macadamianüsse oder Mandeln.

Lagerung

  • Frische Rauke kann 1 bis 2 Tage in einem Eisschrank in einem feuchten Tuch gewickelt aufbewahrt werden.

Siehe auch

Andere Ausgaben