Zutat:Brie de Meaux

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brie de Meaux
Brie de Meaux
(Basismenge fehlt): enthalten:
Brennwert: keine Angabe / keine Angabe
Fett: keine Angabe
Kohlenhydrate: keine Angabe
Eiweiß: keine Angabe
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die diese Zutat verwenden

Der Brie de Meaux ist wie jeder Brie ein Weichkäse mit einer Rinde aus Weißschimmel. Er wird aus pasteurisierter oder roher Kuhmilch hergestellt und hat 45 % Fett i. Tr. Er wird in der Île-de-France, das ist die Gegend um Paris herum, hergestellt.

Der Brie de Meaux hat wie der Brie ein Herkunftssiegel Appellation d'origine contrôlée (AOC). Der Käse ist sehr cremig und wird in Torten hergestellt. Je länger der Käse reift, je mehr bekommt er ein Haselnussaroma.

Man nennt den Brie de Meaux auch den „König der Käsen“. Diesen Titel verdankt er seinen Einsatz beim Wiener Kongress 1814, wo er von der französischen Delegation mitgebracht wurde. Bei diesem Kongress wurde ein Käsewettbewerb zwischen den teilnehmenden Ländern ausgetragen, den der Brie de Meaux gewonnen hat.

Der Brie de Meaux passt auf Baguette, auf jede Käseplatte, aber auch in Saucen. Man verwendet ihn wie den normalen Brie.

Siehe auch

Andere Ausgaben