Zutat:Borretsch

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Borretsch
Borretsch
100 g frischer Borretsch enthalten:
Brennwert: 96.3 kJ / 23 kcal
Fett: 0,7 g
Kohlenhydrate: 2 g
Eiweiß: 2 g
Cholesterin: keine Angabe
Ballaststoffe: keine Angabe
Rezepte, die diese Zutat verwenden
Borretschblüten

Der einjährige Borretsch (Borago officinalis), weitere Namen sind Gurkenkraut, Blauhimmelstern, Herzfreude, Liebäuglein und Wohlgemutsblume, (auch gelegentlich Boretsch geschrieben), wird bis zu 1 m hoch und ist eine Gewürz- und Heilpflanze in der Familie der Raublattgewächse (Boraginaceae). Seine ovalen, graugrünen Blätter sind fein behaart, weich und saftig. Die Pflanze zeigt ab Mai ihre blauen sternförmigen Blüten. Sie riecht stark nach Gurken, ebendiesen Geschmack haben auch die Blätter, die reich an Vitaminen und Mineralstoffen sind.

Aus derselben Gattung wie der Borretsch spielt noch der Stauden-Borretsch bzw. Zwergborretsch (Borago pygmaea) in der Küche eine Rolle.

Verwendung

Man verwendet die jungen Blätter und Triebe für geschmorte oder eingelegte Gurken, zu Käse, Blattsalat, Kräuterquark und grüne Saucen. Gemeinsam mit Dill passt er sehr gut zum Gurkensalat. Man kann es auch als Blattgemüse zubereiten. Die Borretschblüten sind eine schöne Garnitur zu Salaten. Getrockneter Borretsch verliert schnell an Aroma. Wegen seiner Inhaltsstoffe ätherische Öle, Schleim- und Gerbstoffe wird Borretsch auch als Heilpflanze eingesetzt.

Gewöhnlich werden die blaublühenden Borretschsorten in der Küche verwendet. Da leichter farblich zu kombinieren, sollte man auch über die Verwendung weißblühender Sorten nachdenken.

Borretsch ist eines der klassischen sieben Kräuter der Frankfurter Grünen Sauce.

Lagerung

Naturheilkunde

Ein Tee aus Blättern und Blüten stärkt das Herz und ist schleimlösend.

Siehe auch

Andere Ausgaben