Zubereitung:Miesmuscheln säubern

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rezepte, die diese Kochtechnik verwenden
Die Muscheln mit einem großen Kochlöffel durchwaschen (rühren)

Die Säuberung von Muscheln ist leider eine sehr aufwändige Angelegenheit.

  • Auf Meersand mag kein Feinschmecker beißen, da es sonderbar knirscht.
  • Zu allererst sollten die optisch beschädigten Muscheln entfernt werden.
  • Eine große Waschschüssel mit kaltem Wasser auffüllen.
  • Gründlich mehrmals mit den Händen oder einem großen Kochlöffel alles verrühren und den gesamten Inhalt in den Ausguss schütten.
  • Diese Operation muss häufig mehrmals wiederholt werden. Bei gut vorgereinigten Muscheln reicht auch ein Waschgang.
  • Beim Waschen oder auf sanften Druck sollten sich die Muscheln geschlossen haben. Die, die sich nicht schließen sollte man aussortieren, da sie zu schwach oder tot sind.
  • Nun jede einzelne Muschel am besten mit einer Handbürste von ihrem 'Bart' entfernen (an diesen 'Fäden' befestigen sich die Miesmuscheln).
  • Die entbarteten Muscheln wiederum in eine Schüssel mit Wasser auffüllen.
  • Kräftig durchmischen (z.B. mit einem großen Kochlöffel)
  • Kurz stehen lassen und es zeigt sich, ob sich Sand am Boden der Schüssel ablagert.
  • Wenn ja, die Schüssel ausschütten, erneut waschen, diesen Vorgang solange wiederholen, bis sich am Boden der Schüssel kein Sand mehr zeigt.
  • Die Muscheln in der Schüssel stehen lassen.
  • Falls auffallen sollte, dass den Muscheln Luftblasen entweichen sollten, keine Angst, es sind immer noch lebende Kreaturen.

Muscheln, die nach dem Garen geschlossen sind, kann man auch essen.

Andere Ausgaben