Vanille-Cremeschnitten

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vanille-Cremeschnitten
Vanille-Cremeschnitten
Rezeptmenge für: 1 Backblech (32 x 45 cm)
Zeitbedarf: Zubereitung ca 30 Minuten + Rastzeit ab 1 Stunde
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch: nein
Schwierigkeitsgrad: leicht

Viele werden Sie kennen, die kleinen Schnitten, welche die Meisten wohl im Supermarkt aus dem Tiefkühlfach angeln um Sie dann zum Kaffee zu genießen. Die Rede ist von Vanille-Cremeschnitten die einfach, besser und dazu noch günstiger aus der eigenen Küche kommen können.

Zutaten

Blätterteig

Vanillecreme

Glasur

weitere Zutaten

Kochgeschirr

Zubereitung

Vanillecreme

  • Die Vanilleschoten quer halbieren und das Mark kratzen.
  • Etwa 650 ml Milch in den Topf füllen und mit dem Zucker aufkochen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Stärke mit der restlichen Milch gut verquirlen.
  • Dann die Vanilleschoten, Vanillemark sowie eine Prise Salz zur Milch geben und mit geschlossenem Deckel etwa zehn Minuten ziehen lassen.
  • Danach die Vanillemilch durch das Feinsieb in eine Schüssel filtern und wieder in den Topf zurück geben.
  • Die Milch abermals aufkochen.
  • Die angerührte Stärke langsam unter stetigem Rühren unterrühren und nochmals kurz aufblubbern lassen.
  • Die Milch vom Feuer ziehen und die Eigelb unterziehen.
  • Den fertigen Pudding unter gelegentlichem Rühren abkühlen lassen (Es sollte sich keine Haut bilden)
  • Während der Kühlzeit die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Wenn der Pudding erkaltet ist, die Schlagsahne steif aufschlagen.
  • Den Rum in einem Topf erhitzen und die Gelatine darin auflösen.
  • Die aufgeschlagene Sahne mit dem Teigschaber unterheben.
  • Dann die im Rum aufgelöste Gelatine einrühren.
  • Die Vanillecreme mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank für etwa eine Stunde kaltstellen.

Blätterteig

  • Das Backrohr bei Umluft Umluft auf 200 °C vorgeheizen.
  • Die Blätterteig laut Rezept zubereiten bzw. gekauften Blätterteig auftauen lassen.
  • Den Teig halbieren und jede Hälfte etwa zwei Zentimeter dünn und gleich groß ausrollen.
  • Die Backbleche mit Backpapier auslegen und die beiden Blätterteigplatten darauf legen.
  • Den Teig mit etwas Zucker bestreuen.
  • Im vorgeheiztem Backrohr mit Umluft Umluft bei 180 °C für etwa acht Minuten goldgelb backen.
  • Dann aus dem Backrohr nehmen und auf abkühlen lassen.

Fertigstellung

  • Die Marillenmarmelade mit dem Rum glatt rühren.
  • Eine Blätterteigplatte mit der Marmelade gleichmässig bestreichen.
  • Die Vanillecreme darauf verteilen und glatt streichen.
  • Mit der zweiten Blätterteigplatte abschließen.
  • Für die Glasur den Staubzucker mit dem Eiweiß sowie etwas Zitronensaft glatt rühren (es sollen keine Klumpen mehr vorhanden sein)
  • Die Vanilleschnitten mit der Zuckerglasur glasieren und die Glasur fest werden lassen.
  • Danach mit einem Sägemesser portionieren und zur Beilage nach Wahl servieren.

Hinweis

  • Nicht konsumierte Vanilleschnitten sollten gut verschlossen im Kühlschrank aufbewahrt werden und halten sich dort etwa zwei bis drei Tage.

Tipp

  • Die Vanilleschote nicht entsorgen sonder etwa mehrmalig für Vanillemilch weiter verwenden.
  • Danach abwaschen, trocken tupfen und in ein mit Zucker oder Salz gefülltes Einweckglas stecken und eigenen Vanillezucker bzw. Vanillesalz für Fleisch, Fisch, usw. herstellen.

Beilagen

Varianten

Andere Ausgaben