Tomatenrisotto

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tomatenrisotto
Tomatenrisotto
Rezeptmenge für: 4–5 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 15 Minuten + Kochzeit: 20–30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Risotto, hier ein Tomatenrisotto, ist eines der feinsten Reisgerichte der italienischen, gar der europäischen Küche (ital. Risotto al parmegiano). Ursprünglich war der Risotto ein preiswertes und sättigendes "Arme-Leute-Essen". Heute wird er in dutzenden von Varianten angeboten, sei es als eigenständige Hauptmahlzeit oder auch als Beilage zu Fleisch- oder Fischgerichten. Dabei werden einfache Gemüse oder Pilze verwendet, aber auch teurere und luxuriösere Zutaten (Safran, Trüffel). Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt. Hier ist also das Grundrezept, welches sich nach Belieben erweitern lässt.

Zutaten

Grundzutaten

Kochgeschirr

Zubereitung

  • Die Cherrytomaten küchenfertig vorbereiten.
  • Den Parmesankäse mit der Reibe fein reiben.
  • Die Schalotten schälen und sehr fein würfeln.
  • Die Brühe mit dem Tomatensaft zum Sieden bringen und auf kleinster Stufe heiß halten.
  • Bei mittlerer Flamme das Olivenöl in einem weiteren Topf erhitzen, die Schalottenwürfel zugeben und weich dünsten.
  • Den Reis in den Topf geben und solange rühren, bis der Reis teilweise das Olivenöl aufgesogen hat.
  • Den Reis mit dem Tomatenmark tomatisieren
  • Mit einem Schöpfer siedende Brühe aufgießen und den Reis solange umrühren, bis die Flüssigkeit vom Reis vollständig aufgenommen worden ist.
  • Sobald die Flüssigkeit aufgesogen ist, wieder 1–2 dl siedende Brühe angießen.
  • Diesen Prozess solange wiederholen, bis der Reis nur noch einen leicht kernigen Biss hat (nach etwa 20–30 Minuten).
  • Nach etwa der Hälfte der Garzeit die ganzen Cherrytomaten zugeben.
  • Die Butterwürfel unter den Reis mischen.
  • Den Parmesan in einem Schwung zu dem Risotto geben und solange rühren, bis der Käse geschmolzen ist.
  • Den Risotto abschmecken und sofort nachwürzen.

Anmerkung

  • Die Brühe muss bei jedem Zugießen siedend heiß sein, damit der Kochvorgang des Reis nie unterbrochen wird. Während dieses Prozesses ununterbrochen rühren, damit kein Reis am Boden oder am Rand des Topfs anhängt.
  • In der Regel benötigt der Risottoreis die dreifache Gewichtsmenge an Flüssigkeit (also 3 dl Brühe oder Wein Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten! pro 100 g Reis).

Varianten

  • Risotto-Taler: Übrig gebliebenes Risotto zu Talern formen, in Paniermehl wenden und in reichlich Olivenöl anbraten.
  • Die ersten 2,5 dl Brühe durch einen trockenen Weißwein Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten! ersetzen. Der Wein sollte während des ersten Angießen von Flüssigkeit verwendet und vollständig reduziert werden.
  • Weniger geriebenen Parmesan beigeben, dafür die Käsereibe auf den Tisch stellen und das Nachwürzen dem Geschmack der Gäste überlassen.
Andere Ausgaben