Thunfisch-Sesambällchen auf Glasnudel-Papaya-Sprossen-Salat

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Thunfisch-Sesambällchen auf Glasnudel-Papaya-Sprossen-Salat
Thunfisch-Sesambällchen auf Glasnudel-Papaya-Sprossen-Salat
Rezeptmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 30 Minuten + Frittierzeit: ca. 10 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: nein
Schwierigkeitsgrad: mittel

Thunfisch sollte bekanntlich nicht jeden Tag auf den Tisch kommen. Aus nachhaltigem Fang aber kann er ab und zu, z. B. als Thunfisch-Sesambällchen auf Glasnudel-Papaya-Sprossen-Salat eine köstliche Hauptspeise an festlichen Tagen.

Zutaten

Thunfisch-Sesambällchen

Glasnudel-Papaya-Sprossen-Salat

Marinade

Garnitur

Weitere Zutaten

o

Kochgeschirr

Zubereitung

Vorbereitung Thunfisch-Sesambällchen

  • Den Thunfisch unter kaltem Wasser waschen, gut trocken tupfen und restliche, eventuell noch vorhandene Gräten sowie sehnigen Teilen befreien.
  • Dann mit einem scharfen Messer in etwa fünf Millimeter kleine Würfel schneiden und in eine große Schüssel geben.
  • Die Frühlingszwiebeln waschen, gut trocken tupfen, der Länge nach halbieren, dann vierteln und in feine Würfel schneiden.
  • Den Chili waschen, gut trocken tupfen, halbieren, den Stielansatz, das Kerngehäuse sowie die weißen Innenhäutchen entfernen und fein hacken.
  • Die Schale vom Ingwer mit einem Esslöffel abschaben, den Ingwer in feine Scheiben, dann Streifen und schließlich in feine Würfel schneiden.
  • Den Koriander waschen, gut trocken schütteln, die Blätter abzupfen und fein schneiden.
  • Die Limette unter warmem Wasser waschen, gut trocken tupfen und etwas Schale abreiben.
  • Dann auf der Arbeitsfläche wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen), halbieren und den Saft auspressen.
  • Den Thunfisch mit den Frühlingszwiebeln, Ingwer, etwa einem Esslöffel Koriandergrün sowie dem Chili vermengen.
  • Dann mit etwas Limettenabrieb, etwa zwei cl Limettensaft sowie der Sojasauce verrühren.
  • Den Fisch mit Frischhaltefolie abdecken und für etwa fünfzehn Minuten marinieren lassen.

Salatmarinade

  • In der Zwischenzeit für die Marinade den Weißweinessig mit der Sojasauce verquirlen.
  • Dann die Sweet-Chilisauce einrühren.
  • Das Olivenöl in dünnem Strahl einlaufen lassen und die Marinade zu einer Emulsion verquirlen.
  • Dann das Sesamöl unterrühren und die Marinade mit Sojasauce, Pfeffer und eventuell noch Sweet-Chilisauce abschmecken.

Vorbereitung Glasnudel-Papaya-Sprossen-Salat

  • Die Frühlingszwiebeln waschen, gut trocken tupfen, das Grün in feine Ringe schneiden und beiseite stellen.
  • Das Weiße der Frühlingszwiebeln ebenfalls in feine Ringe schneiden, aber in eine getrennte Schüssel geben.
  • Die Papaya schälen, halbieren und die Kerne mit einem Esslöffel heraus kratzen.
  • Das Fruchtfleisch in etwa ein Zentimeter große Würfel schneiden.
  • Die Sojabohnensprossen ernten, kurz unter kaltem Wasser spülen und gut abtropfen lassen.

Thunfisch-Sesambällchen

  • Das Backrohr bei Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze auf 70 °C vorheizen und ein Backgitter auf der zweiten Schiene von unten einschieben.
  • Aus der Thunfischmasse mit feuchten Händen kleine Bällchen formen.
  • Das Erdnussöl im Wok auf 180 °C erhitzen.
  • Während dessen den Sesam auf einen Teller geben und leicht verteilen.
  • Die vorbereiteten Thunfischbällchen im Sesam wälzen und Portionsweise im heißen Erdnussöl kurz für ein bis zwei Minuten frittieren.
  • Dann aus dem Fett heben, auf Küchenpapier gut abtropfen lassen und im Backrohr warm stellen.
  • Die weiteren Thunfisch-Sesambällchen ebenfalls auf diese weise Portionsweise frittieren, bis alle Bällchen ausgebacken sind.

Glasnudel-Papaya-Sprossen-Salat

  • Während die Thunfisch-Sesambällchen Portionsweise frittieren für den Glasnudel-Papaya-Sprossen-Salat in einem Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen.
  • Die Glasnudeln in eine ausreichend große Schüssel geben und mit dem Kochenden Wasser übergießen.
  • Je nach Produkt die Glasnudeln lt. Packungsanleitung für einige Minuten einweichen und quellen lassen.
  • In der Zwischenzeit einen Wok erhitzen und das Sesamöl darin nicht zu heiß werden lassen.
  • Die gut abgetropften Sojabohnensprossen sowie das zugeben und unter Pfannenrühren für zwei bis drei Minuten noch knackig braten.
  • Dann von der Herdplatte ziehen und zugedeckt warm halten.
  • Die inzwischen fertigen Glasnudeln abgießen, gut abtropfen lassen und in eine Salatschüssel geben.
  • Das Papaya Fruchtfleisch, die Sojabohnensprossen sowie das Frühlingszwiebelgrün zugeben und untermengen.
  • Den Salat mit der Marinade übergießen, gut unterheben und für einige Minuten ziehen lassen.

Fertigstellung

  • Den noch warmen Glasnudel-Papaya-Sprossen-Salat portionsweise auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Darauf je nach Größe zwei bis drei der Thunfisch-Sesambällchen drapieren.
  • Das Gericht mit der frischen Gartenkresse garnieren und sofort noch heiß mit oder ohne weitere Beilage servieren.

Beilagen

zu Thunfisch-Sesambällchen auf Glasnudel-Papaya-Sprossen-Salat

Alternative Beilagen anstatt Glasnudel-Papaya-Sprossen-Salat

Thunfisch-Sesambällchen ohne Salat

Varianten

  • Den Thunfisch durch anderen Fisch wie etwa Lachs-, Forellen-, Dorschfilet usw. ersetzen (wichtig dabei, der Fisch sollte viel Eigengeschmack haben um nicht von der Currypaste übertönt zu werden).
Andere Ausgaben