Rhabarber-Himbeer-Schokoladen-Eisparfait mit Erdbeersauce

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rhabarber-Himbeer-Schokoladen-Eisparfait mit Erdbeersauce
Rhabarber-Himbeer-Schokoladen-Eisparfait mit Erdbeersauce
Rezeptmenge für: 4 bis 8 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. {B
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: mittel

Ein köstliches Dessert, das sich für die Frühlings- und die Herbstzeit anbietet, wenn ab Mai der Rhabarber in den Gärten spießt, ist das durch leichte Säure und der Süße von Himbeeren hervorragend erfrischend schmeckende weiße Rhabarber-Himbeer-Schokoladen-Eisparfait mit Erdbeersauce. Die etwas zeitaufwändigere Zubereitung lohnt, denn der Geschmack lässt die Mühen schwinden.

Zutaten

Rhabarber-Himbeer-Schokoladen-Eisparfait

Erdbeersauce

Weitere Zutaten

Kochgeschirr

Zubereitung

Vorbereitung Rhabarber und Himbeeren

  • Den Rhabarber waschen, gut schälen, die Fäden ziehen und die beiden unschönen Enden entfernen.
  • Das Gemüse in etwa 2 cm große Stücke schneiden und in einen Topf geben.
  • Die Himbeeren kurz unter warmem Wasser spülen, verlesen und zu den Rhabarberstücken geben.
  • Den Himbeersirup zugeben, die Früchte zum Kochen bringen und für etwa fünf Minuten köcheln lassen.
  • Ist der Rhabarber weich, den Kompott von der Herdplatte ziehen und abkühlen lassen.

Vorbereitung Rhabarber-Himbeer-Schokoladen-Eisparfait

  • Acht Streifen Backpapier von etwa 10 x 30 cm Größe ausschneiden.
  • Die Förmchen mit kaltem Wasser ausspülen.
  • Dann je einen Papierstreifen in die Form legen, so dass auf zwei Seiten etwa einige Zentimeter überstehen.

Vorbereitung weiße Schokolade

  • Die Schokolade in grobe Stücke brechen oder hacken.
  • Den Boden eines Topfes für das Wasserbad mit zwei bis drei Zentimeter Wasser bedecken und zum Kochen bringen.
  • Die Schokolade in eine Metallschüssel geben und über dem leicht köchelndem Wasserbad unter gelegentlichem Rühren schmelzen lassen.

Rhabarber-Himbeer-Schokoladen-Eisparfait

  • Den Boden eines Topfes für das Wasserbad mit 2–3 cm Wasser bedecken und zum Kochen bringen.
  • In der Zwischenzeit eine Schüssel mit Eiswasser füllen.
  • Die Eigelbe, das ganze Ei und den Staubzucker in eine Metallschüssel geben und mit dem Handrührer sehr schaumig aufschlagen.
  • Dann die flüssige, weiße Schokolade unterrühren und die Ei-Schokoladenmasse langsam kalt schlagen und auskühlen lassen.
  • Die Schlagsahne sehr steif, aber nicht zu Butter aufschlagen.
  • Den inzwischen ausgekühlten Kompott mit dem Orangenlikör parfümieren.
  • Die Schlagsahne und den kalten Kompott behutsam unter die ausgekühlte Eismasse heben.
  • Die Eismaschine einschalten und die Eismasse einfüllen.
  • Mit einem Teigschaber die Eismasse in die vorbereiteten Formen füllen und glatt streichen.
  • Die Formen mit Frischhaltefolie abdecken und für mindestens vier Stunden im Gefrierschrank gefrieren lassen.

Erdbeersauce

  • In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen, gut abtropfen lassen, verlesen und den Stielansatz entfernen.
  • Eine Zitrone unter warmem Wasser waschen, gut trocken tupfen und etwas Schale abreiben.
  • Dann die Zitrone auf der Arbeitsfläche wälzen (so brechen die Poren auf, und es lässt sich mehr Saft gewinnen), auspressen und für das Heidelbeermark beiseite stellen.
  • Das Vanillemark gewinnen.
  • Das Beerenobst mit dem Staubzucker, Zitronensaft, Vanillemark und etwas Zitronenabrieb in ein hohes Mixgefäß geben
  • Die Erdbeeren mit dem Zauberstab oder im Mixer fein pürieren.
  • Dann durch ein Feinsieb passieren und mit Staubzucker und Zitronensaft abschmecken.
  • Die Sauce mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank kalt stellen.

Fertigstellung

  • Etwa 12 Stunde vor dem Servieren die gefrorenen Rhabarber-Himbeer-Schokoladen-Eisparfaits aus dem Gefrierschrank nehmen und zum langsamen Antauen in den Kühlschrank stellen.
  • Zum Servieren die Rhabarber-Himbeer-Schokoladen-Eisparfaits mit Hilfe der Backpapierstreifen aus den Förmchen heben und auf gekühlten Tellern anrichten.
  • Mit der gekühlten Erdbeersauce übergießen und sofort noch kalt mit oder ohne Beilage nach Wahl servieren.

Tipp

  • Die Vanilleschote nicht entsorgen, sondern mehrmalig für Vanillemilch weiter verwenden.
  • Danach abwaschen, trocken tupfen und in ein mit Zucker oder Salz gefülltes Einweckglas stecken und eigenen Vanillezucker bzw. Vanillesalz für Fleisch, Fisch, usw. herstellen.

Beilagen

Varianten

Andere Ausgaben