Nudel-Porreepfanne

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nudel-Porreepfanne
Nudel-Porreepfanne
Rezeptmenge für: 4–8 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: leicht

Porree ist ein typisches Wintergemüse der österreichischen Küche. Kombiniert mit italienischer Pasta, Kräuterkäse und Sahne wird die Nudel-Porree-Pfanne zu einer einfachen, aber leckeren Speise für die schnelle Küche.

Zutaten

Pasta

Porreegemüse

Weitere Zutaten

Kochgeschirr

Zubereitung

Pasta

  • In einem großem, breitem Topf reichlich Salzwasser zum Kochen bringe (je 100 g getrockneten Nudeln ein l Wasser verwenden, 8 g Salz zugeben und brodelnd aufkochen lassen).
  • Die Pasta zugeben und leicht wallend al dente kochen (siehe auch Kochen von Pasta).

Porreegemüse

  • Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken.
  • Den Porree waschen, trocken tupfen und in etwa drei Zentimeter dicke Ringe schneiden.
  • Die Butter in der Pfanne erhitzen, den Porree sowie den Knoblauch zugeben und kurz anbraten.
  • Mit dem Weißwein ablöschen und auf die Hälfte reduzieren.
  • Die Brühe aufgießen, mit Pfeffer würzen und für etwa fünf Minuten weich dünsten.
  • In der Zwischenzeit die Kräuter waschen, gut trocken schütteln und fein hacken.

Fertigstellung

  • Die al dente gekochte Pasta ab schütten.
  • Den Frischkäse mit der Schlagsahne glatt rühren.
  • Die Pasta zum Porree geben und gut vermengen.
  • Frischkäse-Sahne-Mischung darüber verteilen und gut unter heben.
  • Die Pasta mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft sowie Muskat abschmecken.
  • Das fertige Gericht auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Mit der Nussbutter beträufeln und mit den Kräutern bestreuen.
  • Den frisch geriebenen Käse extra dazu reichen.

Tipp

  • Nudeln ja nie mit kaltem Wasser abschrecken. Dadurch wird der wichtige Kleber auf der Oberfläche ab geschwemmt und die Nudel kann die Sauce nicht mehr richtig aufnehmen. Sollen Nudeln auskühlen, diese am Besten auf einem Blech verteilen und mit Olivenöl (schützt vor dem Austrocknen) beträufeln.

Getränketipp

Beilagen

Varianten

Andere Ausgaben