Möhrenkuchen vom Blech

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Möhrenkuchen vom Blech
Möhrenkuchen vom Blech
Rezeptmenge für: 1 Blech (20–24 Stücke)
Zeitbedarf: Zubereitung: 30–60 Minuten (je nachdem wie schnell man die Möhren klein kriegt) + Backzeit: 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Dieser Möhrenkuchen vom Blech ist einfach zuzubereiten, auch von bzw. mit Kindern. Möhrenkuchen sollte vor dem Verzehr einen Tag ruhen, um den Geschmack zu verbessern, und hält sich gekühlt mehrere Tage.
Hinweis für Kinder: Im alten Volksbrauchtum galten Möhren wegen ihrer Süße als Lieblingsspeise der Zwerge, die dafür oft ein Goldstück hinlegten. Und in der Osterzeit sind Möhrenkuchen besonders beliebt, schmecken sie doch nicht nur Groß und Klein, sondern auch dem Osterhasen…

Zutaten

Kochgeschirr

Zubereitung

  • Die einzelnen Zutaten jeweils genau abwiegen.
  • Ein Backblech mit Backpapier auslegen und bereitstellen.
  • Den Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Die Möhren waschen, schälen, unschöne Stellen entfernen, beide Enden abschneiden, fein raspeln und bereitstellen.
  • Die Eier trennen, dabei kommen das Eiweiß in einen hohen Rührbecher und die Eigelb in eine große Rührschüssel.
  • 2 EL von dem Zucker und 1 Prise Salz mit in den Rührbecher zu den Eiweiß geben; mit einem elektrischen Rührgerät die Eiweiß steif (Eischnee) schlagen und bereitstellen.
  • Den restlichen Zucker in die Rührschüssel zu den Eigelb geben.
  • Die Zitrone heiß abwaschen, mit einem Küchentuch trocken reiben; die Schale fein reiben und in die Rührschüssel zu den Eigelb geben; die Zitrone auspressen und den Saft ebenfalls mit in die Rührschüssel geben.
  • Jetzt mit einem elektrischen Rührgerät Eigelb, Zitronenschale, Zitronensaft und Zucker in der Rührschüssel schaumig rühren.
  • Mehl, Backpulver und Zimt gut miteinander vermengen; dann nach und nach zu der Eigelb-Zucker-Mischung geben; dabei alles gut mit dem elektr. Rührgerät miteinander verrühren.
  • Dann die gemahlenen Nüsse und die geriebenen Möhren unterrühren.
  • Zuletzt das steif geschlagene Eiweiß unter den Teig heben (Eiweiß unterheben).
  • Die Masse auf das vorbereitete Backblech geben und glatt streichen.
  • Im Ofen, mittlere Schiene, bei 200 °C etwa 30 Minuten backen; wenn die Oberfläche zu dunkel werden sollte, die Temperatur auf 170 °C herunterregeln.
  • Mit einem Holzstäbchen die Garprobe machen (Holzstäbchentest); eventuell noch bis zu 10 Minuten im ausgestellten Ofen weiterbacken lassen.
  • Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen; in 20–24 Stücke schneiden und vor dem Servieren mit etwas Puderzucker bestreuen (siehe auch Tipps).

Tipps

  • Der Möhrenkuchen schmeckt am besten und saftigsten, wenn er einen Tag lang durchziehen kann (am Vortag backen, abkühlen lassen, abdecken und kühl stellen).
  • Gekühlt hält sich der Möhrenkuchen mehrere Tage.
  • Den Puderzucker am besten erst kurz vor dem Servieren überstreuen, da dieser sonst oft von dem saftigen Kuchen "aufgesaugt" wird.

Beilagen

Varianten

Andere Ausgaben