Kategorie:Kinderküche

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mal etwas anderes als Spaghetti Bolognese: Nudeln mit Lauch

Das Thema Kinderküche ist ganz schwierig. Es ist so facettenreich, dass man es kaum in einer Kategorie erfassen kann. Über kurz oder lang wird es sicher ein Portal Kinderküche geben müssen, was den Ansprüchen der Kinder (und nicht der Eltern) gerecht wird.

Kinder haben einen ganz anderen Geschmackssinn als Erwachsene, sie mögen viele Dinge nicht, die Erwachsene als sehr schmackhaft empfinden. Viele werden Gerichte kennen, die sie als Kind gar nicht mochten und als Erwachsener gerne mögen. Dieser Aspekt soll anhand eines Beispiels einmal kurz erläutert werden.

Kinder der späten 1960er und frühen 1970er unterhalten sich über Rosenkohl. Alle mögen heute Rosenkohl sehr gerne. Die Unterhaltung dreht sich darum, wie man es geschafft hat, als Kind um den Rosenkohl herum gekommen zu sein und wie die Eltern versucht haben, einen zu überzeugen, den Rosenkohl zu essen.

Der Hintergrund dieser Geschichte ist, dass Kinder viel mehr Geschmacksrezeptoren haben als Erwachsene. Daher schmecken sie sehr viel mehr Kleinigkeiten als Erwachsene. Das hat biologisch den Sinn, dass Kinder, die bekanntlich alles in den Mund nehmen, alles was im Ansatz bitter oder sauer ist, wieder ausspucken, denn bitter und sauer sind Kennzeichen für giftige oder verdorbene Lebensmittel.

Biologisch erklärt sich auch der Hang nach süßen Speisen bei Kindern. Süßspeisen waren früher Früchte wie Beeren, die gesammelt wurden. Diese Früchte enthalten viele Vitamine, die insbesondere Kinder sehr benötigen. Süße Speisen bedeuten für Menschen im Allgemeinen also vor allem Vitamine. Schlecht ist, dass in den heutigen Süßspeisen, besonders in Süßigkeiten, kaum Vitamine enthalten sind. So hat die Süße nicht die erhoffte Wirkung.

Ein weiterer Aspekt ist sicher, dass zu versuchen ist, Kinder ausgewogen zu ernähren. Auch mit Pizza, überladenen Burger und (schlecht zubereiteten) Pommes Frites kann man sie ohne Widerspruch ernähren, aber das ist recht ungesund. Pizza und Pommes sollten, mit Bedacht zubereitet oder in einer ausgewählten Gastronomie gegessen, etwas Besonderes für das Kind bleiben.

Die Aufgabe dieser Kategorie soll sein, zu zeigen, dass man sein Kind auch ohne Fast-Food und ohne Zwang ernähren kann.

Hier sollen Rezepte gesammelt werden, die Kindern erfahrungsgemäß schmecken, mal sind sie gesund und trotzdem lecker und mal nicht so sehr, aber das muss halt auch mal sein.

Zudem, ein ganz anderer Aspekt, können hier Rezepte aufgeführt sein, die deshalb zur Kinderküche gehören, weil die Rezepte von Kindern als "Hauptperson in der Küche" leicht umgesetzt werden können. Kochen soll auch Kindern Spaß machen!

Aus dem Besagten ergibt sich, dass geplant ist, Unterkategorien zu schaffen, deren Namen sein könnten: Kategorie:Schmackhafte Kinderrezepte und Kategorie:Kinder als Köche. Vielleicht gibt es aber auch bessere Bezeichnungen.

Hier eine Auswahl von Rezepten, die die Autoren der Kinderküche zugeordnet haben:

Unterkategorien

Es werden 26 von insgesamt 26 Unterkategorien in dieser Kategorie angezeigt:
In Klammern die Anzahl der enthaltenen Kategorien (K), Seiten (S), Dateien (D)

Seiten in der Kategorie „Kinderküche“

Es werden 400 von insgesamt 448 Seiten in dieser Kategorie angezeigt:

(vorherige 400) (nächste 400)

A

B

C

D

E

F

G

H

H (Forts.)

I

J

K

L

M

N

N (Forts.)

O

P

Q

R

S

T

(vorherige 400) (nächste 400)

Medien in der Kategorie „Kinderküche“

Es werden 7 von insgesamt 7 Dateien in dieser Kategorie angezeigt:

Andere Ausgaben