Kategorie:Indonesische Küche

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge Indonesien

Die indonesische Küche ist sehr vielfältig. Indonesien besteht aus ca. 13.670 Inseln, von denen rund 6.000 bewohnt sind. Viele Inseln haben ihre eigenen Rezepte, die mit spezifischen Gewürzen zubereitet werden. So sind die Speisen auf Sumatra meist viel schärfer als auf Java. Die Gerichte im Osten Javas sind in der Regel etwas süßer im Geschmack.

Die Küche unterlag den Einflüssen der chinesischen, der indischen, der arabischen und der niederländischen Küche. Jede dieser Küchen trug zur großen Vielzahl an Gerichten in der indonesischen Küche bei.

Eine reichhaltige Zahl von Gewürzen kennzeichnet diese Küche. In vielen Gerichten wird zudem Kokosmilch (Santen) für den besonderen weichen Geschmack zugefügt. Auch Ketjap (Sojasauce) ist üblich. Zu den Gerichten wird häufig Kerupuk, Acar (sauer eingelegtes Gemüse) und Sambal gereicht.

Fast immer wird Reis (Nasi) als Hauptgericht gereicht, seltener Nudeln (Bami). Dazu gibt ein suppenartiges Gemüsegericht (Sayur) und ein Fleischgericht. Schweinefleisch wird in dem überwiegend islamischen Land nur in hinduistischen und christlichen Gegenden gegessen, Fisch und Huhn sind sehr häufig. Rindfleisch ist relativ selten, da teuer oder (auf Bali) nicht gestattet.

In Indonesien wird entweder mit Löffel (rechts) und Gabel (links) gegessen. In vielen Teilen des Landes (West-Jawa, West-Sumatera ist es auch üblich, die Hände zu benutzen. In solchen Fällen steht auf dem Tisch eine Schüssel mit kalten Wasser und einem Spritzer Limette, damit man während und nach dem Essen die Hände reinigen kann. Essstäbchen werden nur zu indonesischen Adaptionen chinesischer Gerichte gereicht, wie bakmie oder mie ayam (Nudeln mit Huhne) mit pangsit (Wantan), mie goreng (Gebratene Nudeln) und kwetiau goreng (Gebratene flache Reisnudeln).

Während der Kolonialzeit entwickelte sich eine eigenständige niederländisch-indonesische Mischküche, in den Niederlanden meist als Indische keuken bezeichnet. Dieser Küche entstammen viele der heute in chinesisch-indischen Restaurants servierten Gerichte, wie z.B. Nasi Goreng oder die berühmte Reistafel.

Um Verwirrung zu vermeiden zwischen niederländischer Schreibweise und indonesischer Schreibweise, wird hier Konsequent die indonesische Schreibweise der Gerichte verwendet (z.B. indon.: Lumpia statt ndl.: Loempia), die Deutschsprachigen auch begreiflicher sein dürfte.

Unterkategorien

Es werden 11 von insgesamt 11 Unterkategorien in dieser Kategorie angezeigt:
In Klammern die Anzahl der enthaltenen Kategorien (K), Seiten (S), Dateien (D)

Seiten in der Kategorie „Indonesische Küche“

Es werden 71 von insgesamt 71 Seiten in dieser Kategorie angezeigt:

Andere Ausgaben