Kategorie:Französische Küche

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flagge Frankreich
Rinderfilet mit Morcheln
Administrative Gliederung Frankreichs

Die Franzosen sind weltweit als Feinschmecker bekannt und haben eine ganze Reihe von Gerichten kreiert, die die französische Küche einzigartig machen. Das sind nicht nur die Gerichte der großen Köche, sondern auch die der Bauern, die angesagt sind. In diesen Gerichten wurden und werden frische Zutaten aus dem heimischen Garten verwendet, und so schmecken die Gerichte auch frisch.

Frankreich ist kein gleichmäßiges Land. Es ist vielmehr geprägt von vielen verschiedenen Regionen, die alle ihre eigenen Zutaten und Produkte hervorbringen. Frankreich hat lange Küsten, an denen Seefisch gefangen wird; fruchtbare Täler, in denen Gemüse angebaut wird. Des Weiteren gibt es weite Weideflächen, auf denen Viehzucht betrieben wird und sonnige Regionen, wo mediterrane Gemüsesorte wachsen. Vielfältig wie das Land ist auch die Küche. Jede Region hat ihre eigene Küche.

Dennoch: Im Gegensatz zu Deutschland (siehe: Gedanken zur Deutschen Küche) wurde die französische Küche schon früh unter der Obhut des regierenden Adels in der Hauptstadt Paris zentralisiert. Das führte dazu, dass, besonders nach der Zeit von Ludwig XIV., Pariser Köche europaweit gefragt waren. Dadurch wurden französische Essgewohnheiten und Gerichte in den Ländern außerhalb Frankreichs eingeführt, was sich in vielen Gerichten auch der Deutschen Küche widerspiegelt. Trotz der regionalen Besonderheiten kann man also getrost von einer (einheitlichen) französischen Küche sprechen, deren Einfluss in den europäischen Ländern nicht gering war und auch heute noch ist.

Dem geneigten Leser sei es überlassen, sich durch die im Gedächtnis zu ergänzende Liste deutscher Rezepte französischer Herkunft zu überzeugen, die Pommes frites und Sauce hollandaise enthalten.

Regionale Einteilung

Das Rezepte-Wiki stellt nun eine regionale Einteilung vor, die es dem Suchenden etwas erleichtern soll, sich in der Vielfalt des Landes zurecht zu finden:

  • Das Zentrum und der Osten:
    • Paris und die Île-de-France, zusammengefasst in der Pariser Küche und Küche der Île-de-France. Dabei bildet der "Kern" (geografisch und kulinarisch) der Küche der Île-de-France natürlich die Pariser Küche. Sie ist Ausgangsort der französischen Küche schlechthin. Der französische Adel sammelte in dieser Region die besten bekannten Köche der damaligen Zeit an die Höfe und Schlösser, um sich kulinarisch verwöhnen zu lassen.
    • Die Champagne: deftige ländliche Küche, begleitet von "perlenden Getränken", findet man in der Kategorie Küche der Champagne.
    • Elsass und Lothringen: die östlichsten Länder warten auf mit nicht nur französischen, sondern auch, historisch bedingt, mit Gerichten, die auch in Deutschland zu finden sind: Lothringer und elsässische Küche.
    • Franche-Comté, Savoyen und Dauphiné: Alpengipfel und Jurahügel prägen diese Regionen. Ihre Küchen sind zu finden in der Kategorie Küche der Franche-Comté, von Savoyen und des Dauphiné. Hier ist auch die Lyoner Küche untergebracht.
  • Der Süden: Sonnig und mediterran:
    • Die Provence und die Grafschaft Nizza (Comté de Nice): Die Provenzalische Küche strotzt nur so von Fisch, Kräutern, Knoblauch und Olivenöl. Vielleicht findet der Suchende in der Kategorie Provenzalische Küche etwas, was seinem Gaumen mundet.
    • Westlich der Provence, bis zu den Pyrenäen, erstrecken sich die wohl heißesten Gebiete Frankreichs: Languedoc und Roussillon, dem Midi-Pyrénée-Gebiet benachbart. Weite Ebenen und wilde Schluchten bringen Köstlichkeiten hervor wie den Roquefort, das Nationalgericht Cassoulet, die Civet de langouste oder die Escargots aux fines herbes. Alles dazu finden sie in der Kategorie Küche des Languedoc-Roussillon.
  • Der Westen: Atlantik mit Hinterland pur.
    • Périgord (Dordogne), Gascogne (Baskenland, Landes und Béarn) und Pyrénées-Atlantique: Die Kulinarischen Highlights findet man in der Kategorie Aquitanische Küche. Hier findet sich auch die Küche des Bordelais:
      • Das Bordelais: Frische Austern? Spitzenrotwein? In der Kategorie Bordelaiser Küche lohnt es sich, zu stöbern.
    • Aumis, Saintonge und Angoumois: Diese ehemaligen Provinzen liegen nördlich des Bordelais und bieten neben dem Cognac auch weniger alkoholhaltige Bereicherungen des Küchentischs. Die üppige Küche auf der Basis von Milch Sahne und Butter sowie Meeresfrüchten stellt das Rezepte-Wiki in der Kategorie Küche aus Poitou-Charentes vor.
    • Die Bretagne und die Vendée warten nicht nur mit stürmischen Atlantikküsten auf, sondern auch mit ruhigen, stillen Landschaften, die hervorragende Speisen hervorbringen, die in den Kategorien Küche der Vendée und Bretonisch-normannische Küche aufgezählt sind.
  • Der Norden:
    • Hier finden wir die Normandie und die Bretagne mit ihren weißen Stränden und Weidegründe mit riesigen Obstgärten. Die exzellenten Speisen sind in der Kategorie Bretonisch-normannische Küche untergebracht.
    • Weiter nördlich liegen die Regionen Picardie und Artois. Die Küche dieses Gebietes ist schon stark geprägt von der flandrischen Küche. Sie wird dargestellt in der Kategorie Küche der Picardie und des Artois.
  • Fernab von Küsten und Grenzen und der Pariser Umgebung ist man im Landesinneren.
    • Das Gebiet wird u.a. geprägt durch die Regionen Bresse und Burgund, hier zusammengefasst in der Kategorie Burgundische Küche.
    • Das Zentralmassiv der Auvergne bildet mit den benachbarten Gebieten des Limousin und des Midi-Pyrénée eine kulinarische Einheit. Die Rezepte stellt das Rezepte-Wiki in der Kategorie Küche der Auvergne vor.
    • Das Loire-Tal ist das ehemalige Schlaraffenland der Könige Frankreichs. Zahlreiche Schlösser, weltbekannt, bezeugen dies auch heute noch. Die regionalen Küchen, auch der benachbarten Küchen der Regionen Touraine, Anjou, Limousin und Berry, stellen sich in der Kategorie Küchen der Mitte Frankreichs vor.
  • Was fehlt, ist die Insel Napoleons: Korsika. Die Rezepte der dortigen Küche findet man in der Kategorie Korsische Küche.

Hinweis

Wie alle Wikis, ist auch das Rezepte-Wiki stets im Wachstum begriffen. Viele Rezepte aus aller Herren Länder warten darauf, hier eingestellt zu werden. Daher sollte man nicht enttäuscht sein, in der einen oder anderen Kategorie noch nicht die erwartete Auswahl anzutreffen. Die Rezepte-Wiki-Gemeinschaft arbeitet täglich daran, weitere eigene oder irgendwo gefundene Rezepte einzustellen und somit den Rezeptefundus von derzeit über 10.000 Rezepten zu vergrößern, zum Nutzen und Vergnügen aller neugierigen Köche.

Siehe auch

Seiten in der Kategorie „Französische Küche“

Es werden 198 von insgesamt 198 Seiten in dieser Kategorie angezeigt:

A

B

C

D

E

F

G

H

J

K

K (Forts.)

L

M

N

O

P

R

R (Forts.)

S

T

U

V

W

Z

Medien in der Kategorie „Französische Küche“

Es werden 10 von insgesamt 10 Dateien in dieser Kategorie angezeigt:

Andere Ausgaben