Karamellisierte Schokoladen-Vollmilch-Törtchen mit Cassis-Pralinen

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Karamellisierte Schokoladen-Vollmilch-Törtchen mit Cassis-Pralinen
Karamellisierte Schokoladen-Vollmilch-Törtchen mit Cassis-Pralinen
Rezeptmenge für: 1 Blech
Zeitbedarf: Zubereitung ca. 34 Stunde + Rastzeit: ab 12 Stunde + Kühlzeit: ab 3 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: mittel

Ein wahre Köstlichkeit als Nachspeise ist immer beliebt. Hier kann man mit Schokolade keine Fehler machen, zumal sie bei fast jedem beliebt ist. Dazu in Kombination mit gefrorenen Cassis-Pralinen und einer leicht säuerlichen Milchkugel als Karamellisierte Schokoladen-Vollmilch-Törtchen mit Cassis-Pralinen ein wirklich überraschendes und wohlschmeckendes Dessert.

Zutaten

Schokoladen-Boden

Vollmilch-Kügelchen

Cassis-Pralinen

Garnitur

Weitere Zutaten

Kochgeschirr

Zubereitung

Schokoladen-Boden

  • Die Gelatine in wenig kaltem Wasser einweichen.
  • Eine Pfanne ohne Fett erhitzen.
  • Den Feinkristallzucker zugeben und unter gelegentlichem Rühren goldbraun karamellisieren lassen.
  • Zeitgleich einen Topf für das Wasserbad mit etwas Wasser füllen und erhitzen.
  • In der Zwischenzeit die Schokolade grob hacken und in die Metallschüssel geben.
  • Die Schokolade über dem inzwischen heißen Wasserbad langsam schmelzen lassen.
  • Währenddessen das fertige Karamell mit der Schlagsahne aufgießen und das Karamell von der Pfanne lösen.
  • Dann das Karamell langsam bei kleiner Hitze in der Schlagsahne auflösen, von der Herdplatte ziehen und abkühlen lassen.
  • Die Eidotter und das ganze Ei mit dem Staubzucker für etwa fünf Minuten sehr schaumig beinahe weiß aufschlagen.
  • Etwas Karamell-Schlagsahne erhitzen, die Gelatine gut ausdrücken und in der warmen Schlagsahne auflösen.
  • Die inzwischen weiche Schokolade und die aufgelöste Gelatine zügig unter die Eidottermasse schlagen.
  • Zum Schluss die restliche Schlagsahne steif aufschlagen und locker unter die Schokoladenmasse heben.
  • Dann die Dessertschüsseln mit wenig Pflanzenöl auspinseln.
  • Die Formen mit Frischhaltefolie auskleiden und die Schokoladenmasse einfüllen.
  • Letztlich mit Frischhaltefolie abdecken und die Masse für mindestens drei Stunden im Kühlschrank kalt stellen und gelieren lassen.

Vollmilch-Kügelchen

  • Die Gelatine in wenig kaltem Wasser einweichen.
  • Den Zitronensaft auspressen.
  • Etwas Milch entnehmen und in einem kleinen Topf erhitzen.
  • Die restliche Milch mit dem Sauerrahm, dem Staubzucker und dem Zitronensaft glatt verrühren.
  • Dann die eingeweichte Gelatine gut ausdrücken und in der warmen Milch auflösen.
  • Die Gelatine zügig unter die Milchmasse rühren.
  • Dann die Milchmischung in kleine, am Boden runde Silikonformen einfüllen, mit Frischhaltefolie abdecken und im Gefrierfach gefrieren lassen.

Cassis-Pralinen

  • Die Gelatine in wenig kaltem Wasser einweichen.
  • Die Ribiseln waschen, gut trocken tupfen und mit einem Zauberstab fein pürieren.
  • Dann die pürierten Ribiseln durch ein Feinsieb passieren und 200 g Cassispüree abwiegen.
  • Das Cassispüree mit dem Staubzucker und dem Cassis verrühren.
  • Wenig Wasser erhitzen, die Gelatine gut ausdrücken und im warmem Wasser auflösen.
  • Die aufgelöste Gelatine zügig unter die Cassis-Masse schlagen.
  • Dann die Masse in die gewählte Form gießen, mit Frischhaltefolie abdecken und im Gefrierfach gefrieren lassen.

Fertigstellung

  • Die gelierten und gut gekühlten Schokoladen-Böden auf gut gekühlte Dessertteller stürzen und die Frischhaltefolie abziehen.
  • Dann die gefrorenen Milchkugeln aus der Form lösen und je eine Kugel mittig auf einem Schokoladen-Boden drapieren.
  • Die Cassis-Pralinen aus der Form lösen und je zwei bis drei Stück dekorativ auf den Desserttellern rund um die Törtchen anrichten.
  • Zum Schluss die fertig angerichteten karamellisierten Schokoladen-Vollmilch-Törtchen mit Cassis-Pralinen mit einem Schokoladenstrich garnieren und sofort noch kalt servieren.

Beilagen

Varianten

Andere Ausgaben