Kürbisgulasch

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kürbisgulasch
Kürbisgulasch
Rezeptmenge für: 2–3 Personen
Zeitbedarf: 60 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Kürbisgulasch, vegetarisch und in Varianten ist es eine schmackhafte Version einer Gulaschzubereitung.

Zutaten

Kochgeschirr

Zubereitung

  • Kürbis halbieren, entkernen und in Stücke schneiden.
  • Erdäpfel schälen und in gleichgroße Stücke schneiden. Zwiebel und Knoblauch, schälen grob schneiden.
  • In einem großen Topf das Fett erhitzen, Zwiebel darin anschwitzen den Knoblauch beifügen, leicht anziehen, Kürbis- und Kartoffelwürfel dazugeben und kurz anschwitzen.
  • Paprikapulver zugeben und sofort verrühren - es darf nicht anbrennen.
  • Den Brühwürfel in einem halben Liter Wasser auflösen, das Gemüse damit ablöschen, rühren aufkochen, den Spritzer Essig die Gewürze (Kräuter) dazugeben (das Gulasch erst nach der Garzeit salzen).
  • Auf kleiner Flamme etwa 15 Minuten köcheln lassen, wenn das Gemüse weich ist, noch einmal mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Beilagen

  • Optional einen Löffel Sauerrahm und Schnittlauch auf jede Portion setzen.
  • Als Beilage gebratene Polentascheiben (erkaltete Polenta in Scheiben schneiden und herausbraten).

Varianten

  • Einen Teil der Kürbisstücke separat in etwas Essigwasser (nur ein Spritzer Essig) wie gewünscht bissfest kochen (abschließend in Eiswasser kurz abkühlen), den Rest wie beschrieben im Gulasch mitkochen. Dieses anschließend pürieren, und erst jeweils vor dem Auftragen die Kürbisstücke untermischen. In der Spitzengastronomie wird so sicher gestellt, dass das Gulasch zwar die gewünschte Konsistenz besitzt, aber der Kürbis nicht verkocht.
  • Wer möchte kann dem ganzen auch einen mediterranen Touch geben: z. B. durch Zugabe von etwas Tomatenmark, Oregano oder Basilikum.
  • ebenso ist ein indischer Touch durch Zugabe von Currypulver möglich
  • mexikanisch wird es durch Bohnen, Chili und Hackfleisch.
  • Mag man es lieber deftig, gibt man Fleisch, gebratenen Speck oder Geflügelgeschnetzeltes hinzu.
  • Wer es bei der Hand hat, kann auch ungarisches Erős Pista (eine Art Parikacreme), bei der Zubereitung verwenden.
  • Weitere leckere Rezepte rund um Gulasch.
Andere Ausgaben