Kürbiscremesuppe mit einem Hauch von Curry

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kürbiscremesuppe mit einem Hauch von Curry
Kürbiscremesuppe mit einem Hauch von Curry
Rezeptmenge für: 4–5 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: 20 Minuten + Kochzeit: 25 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: leicht

Diese Kürbiscremesuppe mit einem Hauch von Curry schmeckt einfach und kann auch gut zu einem festlichen Essen zur Weihnachtszeit serviert und zubereitet werden, da der Kürbis lange haltbar ist. Der Kürbis stärkt das Immunsystem, denn er enthält reichlich Vitamine wie A,C,D und E und noch dazu viele Spurenelemente wie Kalium, Kalzium und Zink.

Zutaten

Suppe

Tandoorisahne

Garnitur

Kochgeschirr

Zubereitung

Suppe

  • Den Kürbis mit heißem Wasser abwaschen, halbieren, die Kerne restlos entfernen und das Fleisch in kleine Würfel schneiden.
  • Zwiebel, Ingwer und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden.
  • Die Butter in einem Topf heiß werden lassen und alle Gemüsewürfel ca. 2 bis 3 Minuten anschwitzen lassen und danach mit soviel Flüssigkeit ablöschen, dass das Gemüse gerade bedeckt wird.
  • Zusätzlich die Sahne mit 0,1 l Brühe zugießen, Tomatenmark zugeben, die Suppe würzen und ca. 20 Minuten lang köcheln lassen.
  • Die Suppe vom Feuer nehmen und mit einem Mixgerät fein pürieren.
  • Danach die Suppe durch ein Sieb in eine Schüssel abseihen und die Suppe in den Topf zurück gießen.
  • Nochmals kurz erhitzen und sollte die Suppe zu dick geraten sein, diese mit Brühe verdünnen.
  • Die Suppe mit Zitronensaft abschmecken und eventuell nachwürzen.

Tandoorisahne und Garnitur

  • Das ausgewählte Küchenkraut kurz abwaschen, alles Unschöne entfernen, durch Ausschlagen trocknen und fein wiegen.
  • Die heiße Suppe in die vorbereiteten Suppenschüsselchen füllen, mit wenig gehacktem Gartenkrautlein bestreuen und mit einem Klecks Tandoorisahne sofort servieren.

Beilagen

Varianten

Andere Ausgaben