Honigkuchen-Parfait mit warmer Schokoladen-Sahne-Sauce

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Honigkuchen-Parfait mit warmer Schokoladen-Sahne-Sauce
Honigkuchen-Parfait mit warmer Schokoladen-Sahne-Sauce
Rezeptmenge für: 16 Stück
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 30 Minuten; Gefrierzeit ab 4 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: mittel

Eine fein würzig und süße Nachspeise, die vor allem in die Winterzeit passt ist das Honigkuchen-Parfait mit warmer Schokoladen-Sahne-Sauce, welches zugegebenermaßen nicht für eine Diät geeignet ist.

Zutaten

Honig-Lebkuchen-Parfait

Schokoladen-Sahne-Sauce

Garnitur

Kochgeschirr

Zubereitung

Vorbereitung

  • Den Honig-Lebkuchen mit den Fingern oder in der Küchenmaschine bzw. einer Moulinette nicht zu fein zerbröseln.
  • Die weiße Schokolade grob hacken.
  • Ein bis zwei Bio-Orange unter warmem Wasser abwaschen, gut trocken tupfen und einen Esslöffel Orangenschale abreiben.
  • Die Eier in Eigelb und Eiweiß trennen.

Honig-Lebkuchen-Parfait

  • Den Topfboden des Topfes für das Wasserbad zwei bis drei Zentimeter hoch mit Wasser bedecken.
  • Etwa 50 ml der Schlagsahne sowie die weiße Schokolade in der Metallschüssel auf den Topf setzen und über dem Wasserbad unter gelegentlichem Rühren auflösen.
  • Ist die Schokolade weich, gut mit der Schlagsahne verrühren, den Herd ausschalten und die Schokolade über dem noch warmem Wasser flüssig halten.
  • Die Eidottern mit dem Zucker, Zimt sowie einem Esslöffel der Orangenschale in einen Schlagkessel geben und für mindestens zehn Minuten bei höchster Stufe mit der Küchenmaschine zu einer ganz hellen Eidottermasse aufschlagen.
  • Das Eiweiß mit einer Prise Salz in einer fettfreien Schüssel zu festem Eischnee aufschlagen (siehe Überkopfprobe).
  • Dann die Schlagsahne in einem weiteren Schlagkessel steif schlagen.
  • Die geschmolzene Schokolade gleichmäßig unter das schaumig geschlagenen Eigelb ziehen.
  • Dann die aufgeschlagenen Schlagsahne sowie den Eischnee locker unter die Eidottermasse heben.
  • Zum Schluss die Honig-Lebkuchenbrösel gleichmäßig unterziehen.
  • Die Parfaitformen mit kaltem Wasser ausspülen und mit Frischhaltefolie auskleiden.
  • Die Parfaitmasse gleichmäßig auf die Formen aufteilen und die Förmchen mit Frischhaltefolie abdecken.
  • Im Gefrierfach für mindestens vier Stunden gefrieren lassen.

Warme Schokoladen-Sahne-Sauce

  • Kurz vor dem Servieren für die Schokoladen-Sahne-Sauce die dunkle Schokolade grob hacken.
  • Eine Vanilleschote der Länge nach halbieren und das Vanillemark auskratzen.
  • Die Hälfte der Schlagsahne mit der Schokolade in einem kleinen Topf leicht zum köcheln bringen.
  • Unter gelegentlichem Rühren solange leicht köcheln lassen, bis die Schokolade vollständig geschmolzen ist und sich mit der Schlagsahne verbunden hat.

Fertigstellung

  • Die Minze waschen, gut trocken schütteln und schöne Blätter abzupfen.
  • Die gefrorenen Parfaits aus der Form auf einen Dessertteller stürzen und die Frischhaltefolie abziehen.
  • Dann leicht antauen lassen und während dessen die Schokoladen-Sahne-Sauce fertigstellen.
  • Dafür die restliche Schlagsahne mit dem Vanillemarkt leicht schaumig anschlagen.
  • Die heiße Schokolade von der Herdplatte ziehen und die geschlagene Schlagsahne leicht unterziehen (es sollten noch weiße Schlagsahnestreifen ersichtlich sein).
  • Zum Servieren die Parfaits mit der Schokoladen-Sahne-Sauce umgießen.
  • Dann mit einigen Minzblättern garnieren und sofort in heiß-kalt Kombination servieren.

Tipp

  • Die Vanilleschote nicht entsorgen sonder etwa mehrmalig für Vanillemilch weiter verwenden.
  • Danach abwaschen, trocken tupfen und in ein mit Zucker oder Salz gefülltes Einweckglas stecken und eigenen Vanillezucker bzw. Vanillesalz für Fleisch, Fisch, usw. herstellen.

Beilagen

Varianten

Andere Ausgaben