Hühnerbrust mit Briefüllung auf Kürbis-Gnocchi

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hühnerbrust mit Briefüllung auf Kürbis-Gnocchi
Hühnerbrust mit Briefüllung auf Kürbis-Gnocchi
Rezeptmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 1 Stunde
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: nein
Schwierigkeitsgrad: mittel

Die Hühnerbrüste sind entgegen der Hühnerkeule eine der geschmacksneutralsten, aber fettärmsten Teile des Huhns. Um das Fleisch geschmacklicher zu machen, hilft bei diesem Rezept die Füllung aus Brie mit, dem Gericht das besondere Etwas zu verleihen. Als gefüllte Hühnerbrust mit Briefüllung auf Kürbis-Gnocchi eine vielleicht gewagte aber leckere Variation.

Zutaten

Hühnerbrust mit Briefüllung

Kürbis-Gnocchi

Kochgeschirr

Zubereitung

Vorbereitung Kürbis-Gnocchi

  • Die Kartoffeln schälen, von Keimstellen sowie unschönen Stellen befreien, in einen Topf geben und mit Wasser bedecken.
  • Das Wasser mit ausreichend Salz würzen und das Salzwasser zum Kochen bringen.
  • Die Kartoffeln für etwa 20 Minuten zugedeckt weich köcheln lassen.
  • Während dessen den Kürbis waschen und gut trocken tupfen.
  • Dann halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen.
  • Etwa 100 g des Fruchtfleisches in kleine, etwa fünf Millimeter große Würfel schneiden und für die Garnitur beiseite stellen.
  • Das restliche Kürbisfleisch in grobe Stücke schneiden.
  • Die groben Kürbisstücke in einen weiteren Topf füllen und mit Wasser bedecken.
  • Das Wasser mit ausreichend Salz würzen und das Salzwasser zum Kochen bringen.
  • Die Kürbiswürfel zugedeckt weich köcheln lassen.
  • In einem kleinen Topf die kleine Kürbiswürfel ebenfalls in Salzwasser zum Kochen bringen und zugedeckt bissfest köcheln lassen.
  • Dann die Kartoffeln, die groben sowie feinen Kürbiswürfel abgießen und abdämpfen lassen.
  • Den Salbei in feine Streifen schneiden.

Vorbereitung Hühnerbrust mit Briefüllung

  • Die Hühnerfilet falls noch vorhanden von der Haut befreien.
  • Das Fleisch unter kaltem Wasser waschen und gut trocken tupfen.
  • Dann die Filets mit einem scharfen Messer an einem Ende einstechen sodass eine längliche Tasche entsteht.

Kürbis-Gnocchi

  • Die Abgedämpften Kartoffeln sowie die groben Kürbiswürfel durch die Kartoffelpresse drücken.
  • Das Püree mit Salz, Pfeffer sowie Muskatnuss würzen.
  • Die Eidotter sowie das Mehl zugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten.
  • Den Teig nochmals mit Salz, Pfeffer sowie frisch geriebenem Muskat abschmecken.
  • Aus dem Teig etwa fünfzehn Millimeter dicke Rollen formen.
  • Die Rollen in etwa ein Zentimeter lange Stücke schneiden und mit einer Gabel die typischen Rillen der Gnocchi drücken.
  • Im Nudeltopf reichlich Salzwasser zum Kochen bringen (je Liter Wasser 8 g Salz zugeben und brodelnd aufkochen lassen).
  • Die Kürbis-Gnocchi einlegen und im nur noch siedendem Wasser (sollte nicht kochen, da die Tortellini sonst leicht aufplatzen) solange ziehen lassen, bis die Gnocchi an der Oberfläche schwimmen.
  • Dann aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen und beiseite stellen.

Hühnerbrust gefüllt

  • Die Hühnerfilets innen und außen mit Salz sowie Pfeffer würzen.
  • In die eingeschnitten Taschen je zwei Scheiben Brie schieben und die Hühnerfilets mit dem Käse füllen.
  • Die Taschenöffnung mit Zahnstochern gut verschließen und dabei ein bis zwei Salbeiblätter mit befestigen.
  • Eine Pfanne erhitzen und das Rapsöl darin heiß werden lassen.
  • Die Hühnerfilets einlegen und auf beiden Seiten anbraten.
  • Das Fleisch bei kleiner Hitze für etwa fünfzehn Minuten gar braten lassen.
  • Kurz vor Ende der Bratzeit die Butter zugeben und fertig braten lassen.
  • Danach die Hühnerfilets aus der Pfanne heben, die Zahnstocher entfernen, in Alufolie einwickeln und rasten lassen.

Fertigstellung

  • Während die Hühnerfilets garen eine Pfanne erhitzen und die Butter einmal aufschäumen lassen.
  • Die kleinen Kürbiswürfel zugeben und darin andünsten.
  • Den fein geschnittenen Salbei zugeben und durchschwenken.
  • Dann die Kürbis-Gnocchi zu den Kürbiswürfeln geben und bei kleiner Hitze solange durchschwenken, bis die Gnocchi heiß sind.
  • Die Gnocchi auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Das gefüllte Hühnerfilet einmal schräg halbieren und auf den Gnocchi drapieren.
  • Mit der Buttersaft vom Braten der Hühnerbrust beträufeln und sofort noch heiß servieren.

Tipp

Beilagen

Varianten

Andere Ausgaben