Grenadiermarsch

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Grenadiermarsch
Grenadiermarsch
Rezeptmenge für: 3 Personen (als Hauptgericht)
Zeitbedarf: 50–60 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Grenadiermarsch (ungarisch: Gránátos-kocka, Krumplis tészta) ist ein einfaches ungarisches Gericht aus Kartoffeln, Paprikapulver und Nudeln, das in Ungarn beliebt ist. Auch in Österreich ist es bekannt.

Die hier vorgestellte Variante beinhaltet einfache Zutaten, das Gericht ist nicht schwierig zuzubereiten. Wenn man es schon des Öfteren gekocht hat, kann sich die Zubereitungszeit etwas verringern. Das Gericht wird eher als Hauptmahlzeit serviert - dabei ist es nicht nur einfach gekocht, sondern auch vegetarisch, deftig, sättigend und kostengünstig.

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Zwiebel (mittlere Größe)
  • 1–2 Prisen Salz
  • 1–2 Prisen Kümmel (oder Kümmel aus der Mühle)
  • 1–2 Prisen Pfeffer aus der Mühle
  • etwa 1–2 gestrichene EL Paprikapulver (Anmerkung: wie viel Paprikapulver verwendet werden soll, hängt davon ab, wie man das Gericht gerne isst. Man kann sich die Pulvermenge selber einteilen, manche mögen die Speise kräftiger gewürzt, andere weniger)
  • etwa 250 bis 300 g Bandnudeln (sie sollten etwa daumenlang sein)

Kochgeschirr

Zubereitung

  • Die Zwiebel schälen und schneiden.
  • Die Kartoffeln schälen und klein würfeln.
  • Zwiebeln im Topf dünsten.
  • Paprikapulver und Kümmel dazugeben.
  • Die klein gewürfelten Kartoffeln hineingeben, etwas salzen und umrühren.
  • Die Kartoffel erstmal im eigenen Saft dünsten, etwas später, wenn die Flüssigkeit verdampft ist, ein wenig Wasser hinzugeben.
  • So bissfest wie gewünscht dünsten.
  • Anschließend die Kartoffeln mit dem Kartoffelstampfer zerdrücken.
  • Die in Salzwasser gekochten Nudeln abgießen und unter die Kartoffeln geben, gut zusammenmischen (Anmerkung: falls die Speise zu trocken geworden ist, einfach ein wenig Sonnenblumenöl zugeben).
  • Man kann das Gericht sofort servieren oder es etwa 20 Minuten warm stellen, so verbindet sich der Geschmack der Kartoffeln besser mit dem der Nudeln.
  • Nach Belieben ein wenig Pfeffer über die Speise geben.

Beilagen

Varianten

Andere Ausgaben