Geschnittene Maultaschen mit Rahmspinat

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Geschnittene Maultaschen mit Rahmspinat
Geschnittene Maultaschen mit Rahmspinat
Rezeptmenge für: 8–12 Personen
Zeitbedarf: Auftauzeit: 3 Stunden
Zubereitung: 45 Minuten
Kochzeit: 3 x 10 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: nein
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die geschnittenen Maultaschen mit Rahmspinat sind eine urschwäbische Spezialität. Sie eignen sich sowohl als eine deftige Vorspeise (z.B. Maultaschensuppe) als auch als ein eigenständiges Hauptgericht, und die Zubereitungsmöglichkeiten sind sehr vielseitig. Der Maultaschenteig ist im Maultaschenländle in der Breite von 115 cm erhältlich. Wenn es ihn in anderen Regionen nicht geben sollte, einfach zwei Packungen Nudelteige nebeneinander passend machen. Dieses Rezept stammt vom Lebenspartner der Tochter des Verfassers (Benutzer:Meister der Küche).

Zutaten

Maultaschen

Brühe

Kochgeschirr

Zubereitung

  • Den Spinat in ein Sieb geben, auftauen lassen, leicht andrücken (ein Zuviel der Flüssigkeit sollte abtropfen) und den Spinat eine weitere Stunde abtropfen lassen.
  • Die Karotten schälen, beide Enden abschneiden, auf eine Arbeitsfläche raspeln und grob hacken.
  • Die Zwiebeln pellen, fein wiegen in einer Pfanne zusammen mit Karotten weich dünsten.
  • Die Zwiebeln mit dem Spinat, dem Hackfleisch, den zwei ganzen Eiern, ein Eiweiß, dem Semmelmehl in eine große Schüssel geben und alles gut vermengen.
  • Das übrig gebliebene Eigelb wird später zum Verkleben der Nudelschichten benötigt.
  • Nun die Masse mit allen Gewürzen kräftig würzen und mehrmals abschmecken.
  • Die Töpfe einmal mit vier und einmal mit sechs Litern Fleischbrühe zum Köcheln bringen.
  • Den Teig auf einer Arbeitsfläche ausklappen und die Masse, wie unten demonstriert, mit einer Palette ausstreichen (die Seitenränder mit ausstreichen).
  • Am oberen Teil zwei am unteren Teil und fünf Zentimeter Teig frei lassen.
  • Den unteren Nudelteig mit dem übrig geblieben Eigelb einstreichen.
  • Den Nudelteig nun von Oben an vorsichtig und gleichmäßig einklappen.
  • Die gerollten Maultaschen in gleichmäßige Stücke schneiden.
  • Den Topf mit sechs Litern Fleischbrühe mit geschlossenem Deckel vom Herd ziehen.
  • Die Maultaschen in je drei Etappen 10 Minuten sieden lassen und mit einem Schaumlöffel in den zweiten Topf geben und mit einem Deckel wieder verschließen.
  • Je zwei gerollte Maultaschen in einen tiefen Teller geben und die Gäste bedienen sich nun selber.

Galerie

Beilagen

Varianten

Andere Ausgaben