Gemüsepfanne mit Banane und Ingwer

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gemüsepfanne mit Banane und Ingwer
Gemüsepfanne mit Banane und Ingwer
Rezeptmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Gemüsepfanne mit Banane und Ingwer gehört zu den Schmor- und Pfannengerichten mit knackfrischem Gemüse, die in nahezu allen Küchen der Welt bekannt und beliebt sind. Hier eine Variation aus eher einheimischen Gemüsearten mit einigen exotisch-asiatischen Zutaten und Gewürzen. Auf einer soliden Grundlage aus Möhre, Steckrübe und Porree treten die edle Schärfe von Ingwer und die wohlige Süße von Banane gegeneinander an – doch mit geduldigem Pfannenrühren, sorgfältigem Abschmecken und gekonntem Würzen sorgen Sie fürs Gelingen!

Zutaten

Kochgeschirr

Zubereitung

  • Die Möhren mit einem Sparschäler dünn schälen, beide Enden abschneiden, waschen, dickere Möhren der Länge nach halbieren oder vierteln, schräg in Scheiben schneiden und bereitstellen.
  • Die Steckrübe bzw. den Knollensellerie putzen, waschen, erst in Scheiben, dann in Stifte schneiden und (getrennt) bereitstellen.
  • Die Porreestangen putzen, alles Unschöne entfernen, gut waschen, schräg in Ringe schneiden und (getrennt) bereitstellen.
  • Die Zwiebel pellen und fein wiegen. Ein nussgroßes Stück Ingwerknolle schälen und fein reiben.
  • Das Öl in einer großen Schmorpfanne erhitzen, und unter stetigem Rühren (Pfannenrühren) zuerst die Zwiebeln und den Ingwer im heißen Öl andünsten; dann die Möhren zugeben, leicht salzen, kurz andünsten; danach die Steckrübe bzw. den Knollensellerie zugeben, wieder leicht salzen, kurz andünsten; alles bei mittlerer bis starker Hitze einige Minuten schmoren lassen.
  • Das Gemüse an den Pfannenrand schieben, eventuell noch etwas Öl in die Pfannenmitte geben, darin das Curry- und das Kurkumapulver kurz anrösten (siehe Tipp), rasch mit wenig Wasser ablöschen und alles gut miteinander verrühren.
  • Die Bananen pellen, in Scheiben schneiden, zusammen mit dem Porree und dem Paprikapulver zum Gemüse dazugeben, noch einmal alles gut miteinander verrühren.
  • Bei mittlerer Hitze und bei geschlossenem Deckel in etwa 10–15 Minuten bissfest garen (am Ende der Garzeit mehrmals mit einem spitzen Messer probieren), dabei hin und wieder umrühren und erforderlichenfalls noch etwas Wasser dazugeben.
  • Inzwischen die Saure Sahne mit etwas Zitronensaft, Salz und Pfeffer glatt rühren.
  • In einer kleinen, beschichteten Pfanne die Mandelblättchen kurz anrösten (siehe Tipp).
  • Die Schmorpfanne mit dem Gemüse vom Herd nehmen, die gewürzte Saure Sahne unterrühren, abschmecken und nachwürzen, eventuell auch noch etwas Zitronensaft dazugeben.
  • Sofort servieren, dabei die gerösteten Mandelblättchen über das fertige Gericht streuen.

Tipp

  • Curry- und Kurkumapulver entfalten beim kurzen Anrösten einen volleren Geschmack – aber Obacht geben, bei zu langem Rösten können sie auch schnell verbrennen oder bitter im Geschmack werden!
  • Mandelblättchen, wie alle Nüsse, immer ohne Fettzugabe und in einer kleinen, möglichst beschichteten Pfanne anrösten. Nur kurz anrösten, da insbesondere die dünnen Mandelblättchen sehr schnell verbrennen ("sie sind fertig, wenn sie anfangen zu duften") – also die Pfanne rechtzeitig vom Herd nehmen, oder die angerösteten Nüsse rasch auf einen vorsorglich bereitgestellten Teller schütten.

Beilagen

Varianten

  • Gemüsepfanne
  • Mit anderen Gemüsearten variieren, wie z.B.: Kohlrabi, Lauchzwiebeln, Pastinaken, Zucchini.
  • Mit anderen Würzungen variieren, wie z.B.: Cayennepfeffer, Chiliflocken, Kreuzkümmel (Cumin).
  • Mit Kräutern ergänzen, wie z.B.: (Blatt-)Petersilie, Kerbel, Koriander.
Andere Ausgaben