Gefüllte Orangenkekse

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gefüllte Orangenkekse
Gefüllte Orangenkekse
Rezeptmenge für: ca. 35 Stück
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 30 Minuten + Ruhezeit: ca. 1 Stunde + Backzeit: ca. 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: leicht

Gefüllte Orangenkekse sind genauso fruchtig wie die Orangenkekse, jedoch durch die reichhaltige Creme saftiger und natürlich cremiger. Aber in der Winterzeit, besonders zu Weihnachten sollte dies keine Rolle spielen.

Zutaten

Teig

Orangencreme

weitere Zutaten

Kochgeschirr

Zubereitung

Kekse

  • Das Mehl mit dem Backpulver vermischt durch ein Mehlsieb sieben.
  • Die übrigen Zutaten zugeben und gut zu einem festen Teig verarbeiten.
  • Den Teig in Frischhaltefolie einschlagen und für 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Danach den Teig etwa 3 mm dick ausrollen und die Kekse ausstechen.
  • Mit dem kleineren Ausstecher bei der Hälfte der Kekse in der Mitter ein Loch ausstechen (damit ein "Rahmen" entsteht)
  • Das Backblech mit Backpapier auslegen und die Kekse darauf legen.
  • Die Bleche im vorgeheizten Backrohr auf der mittleren Schiene mit etwa 180 °C für etwa 10 Minuten, mit Umluft (dabei sind mehrere Bleche gleichzeitig möglich) bei etwa 160 °C für etwa 12 Minuten goldgelb backen.
  • Die fertigen Kekse auf dem Backgitter auskühlen lassen.

Orangencreme

  • Den Staubzucker sowie den Orangenabrieb mit den Eidottern gut vermengen.
  • Die Eiermasse unter ständigem Rühren zum Kochen bringen und für 1 Minute köcheln lassen.
  • Die heiße Masse vom Herd nehmen und auf Handwärme, unter mehrmaligem Rühen, abkühlen lassen und den Cointreau unterrühren.
  • Die weiche Butter zugeben und die Creme schön cremig aufschlagen.

Vollendung

  • Die Creme in den Dressiersach füllen und die Plätzchen ohne Loch damit bespritzen.
  • Mit den Keksen mit Loch abdecken und mit Staubzucker bestreuen.

Lagerung

  • Gut gekühlt und richtig gelagert halten die Orangenkekst aufgrund der Creme etwa 2 Wochen. Das Beste Aroma haben sie nach ca. 1 Woche Lagerzeit.
  • Am besten an einem kühlen Ort und in einer luftdichten Dose oder einer Pappschachctel aufbewahren. Einzelne Schichten von Kuppeln mit Pergamentpapier trennen.

Beilagen

Beilage zu

Varianten

Andere Ausgaben