Gebratene Marillen mit Joghurtcreme

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gebratene Marillen mit Joghurtcreme
Gebratene Marillen mit Joghurtcreme
Rezeptmenge für: ca. 10 Gläser (à 400 ml)
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 10 Minuten + Backzeit: ca. 20 Minuten + Abkühlzeit: ca. 12 Stunde
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: leicht

Ein köstlicher süßer Nachtisch für den Sommer, reichlich Frucht mit einer leichten Joghurtcreme, sind die gebratenen Marillen mit Joghurtcreme. Schnell zubereitet nicht nur eine leckere Nachspeise, sonder auch zum Frühstück oder einem ausgedehnten Brunch eine köstliche Abwechslung zum herkömmlichen Obstsalat.

Zutaten

Gebratene Marillen

Joghurtcreme

Garnitur

Kochgeschirr

Zubereitung

Vorbereitung

  • Die Marillen waschen, gut trocken tupfen, halbieren und entsteinen.
  • Eine Zitrone auf der Arbeitsfläche wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und auspressen.
  • Dann die Orange ebenfalls auf der Arbeitsfläche wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und auspressen.
  • Das Backrohr bei Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze auf 190 °C vorheizen und ein Backgitter auf der zweiten Schiene von unten einschieben.

Gebackene Marillen

  • Den Vollrohrzucker in einer großen Auflaufform oder einem mit Backpapier ausgelegtem Backblech verteilen.
  • Die halbierten Marillen mit der Schnittfläche nach unten auf den Zucker legen.
  • Dann die Früchte leicht andrücken, damit diese mit Zucker bedeckt sind.
  • Danach Marillen wenden und mit dem Orangen- sowie Zitronensaft beträufeln.
  • Die so vorbereiteten Marillen im heißen Backrohr für etwa 20 Minuten braten, bis sich die Ränder der Früchte goldbraun färben und der Zucker leicht karamellisiert hat.
  • Dann die Marillen aus dem Backrohr nehmen und vollständig auskühlen lassen.

Joghurtcreme

  • In der Zwischenzeit die Schlagsahne mit dem Honig in den Rührkessel geben und mit der Küchenmaschine für etwa zwei bis drei Minuten zu fester Schlagsahne schlagen.
  • Das Joghurt glatt rühren und locker unter die geschlagene Schlagsahne heben.
  • Dann acht der abgekühlten Marillenhälften mit zwei Esslöffel des in der Auflaufform angefallenen Marillensaftes im Küchenmixer pürieren.
  • Zum Schluss das Marillenpüree wellenförmig und nicht vollständig unter die Joghurtcreme ziehen.

Fertigstellung

  • Die Pistazien für die Garnitur grob hacken.
  • Etwas der Joghurtcreme auf dem Boden der Serviergläser verteilen.
  • Die restlichen gebackenen halben Marillen mit der Schnittfläche nach oben in die Gläser schichten (4 Marillenhälften je Glas).
  • Die Gläser mit der Joghurtcreme auffüllen und mit dem restlichen Marillensaft aus der Auflaufform beträufeln.
  • Zum Schluss mit den gehackten Pistazien garnieren und sofort servieren oder an heißen Tagen im Kühlschrank gut durchkühlen oder im Gefrierfach leicht anfrieren lassen.

Beilagen

Varianten

Andere Ausgaben