Gebackene Eier im Strudelteig

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gebackene Eier im Strudelteig
Gebackene Eier im Strudelteig
Rezeptmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Kochzeit: ca. 5 Minuten + Zubereitung: ca. 15 Minuten + Fritierzeit: ca. 4 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: mittel

Ein nette Idee ist das gebackene Ei im Strudelteig, welches sich sehr dekorativ zu Spinatgerichten, Mangold oder auch auf dem Salat für die Garnitur das Highlight vieler Mahle sein wird.

Zutaten

gebackene Eier im Strudelteig

weitere Zutaten

  • 4 Ei (Klasse "Medium")
  • frisch gemahlener Pfeffer aus der Mühle
  • Salz aus der Mühle

Kochgeschirr

Zubereitung

Vorbereitung gebackene Eier im Strudelteig

  • Den Strudelteig nach Rezept zubereiten.
  • Während der Strudelteig ruht in einem Topf reichlich Wasser zum Kochen bringen.
  • Dann die Eier auf der flachen Seite mit der Messerspitze oder einer Nadel einstechen, in das kochende Wasser legen, sodass diese vollständig von Wasser bedeckt sind (Die Wassermenge richtet sich nach der Größe und Menge der Eier. Die Eier müssen auf alle Fälle im Wasser schwimmen).
  • Die Eier im leicht köchelndem Wasser für 5 Minuten weich kochen.
  • Dann aus dem Wasser heben, sofort im kalten Wasser (am Bestem unter dem laufendem Wasserhahn) abschrecken, schälen und in kleine Würfel hacken.
  • Während die Eier kochen, ein Ei gut verquirlen und mit etwas Salz würzen.
  • Das Mehl auf einem flachen Teller verteilen, mit reichlich Pfeffer sowie Salz würzen und gut vermengen.

Gebackene Eier im Strudelteig

  • Ein großes, sauberes Tuch mit Mehl bestauben und den Teig darauf so dünn wie möglich auswalgen.
  • Den Teig mit den bemehlten Handrücken (Ringe, Uhren und Armkettchen vorher abnehmen) vorsichtig anheben und nach außen ziehen, bis der Teig durchsichtig scheint.
  • Dann die dicken Teigenden wegschneiden und aus dem Teig etwa 1 cm große Quadrate schneiden.
  • Die kleinen Teigstücke auf einem Teller verteilen.
  • Dann die weich gekochten Eier pellen.
  • Die geschälten Eier zuerst vorsichtig im gewürzten Mehl wälzen, dann durch das Ei ziehen und schließlich in den Strudelteigstücken wälzen, sodass das Ei vollkommen damit bedeckt ist.
  • Das Öl in der Fritteuse oder einem hohen Topf auf 175 °C erhitzen.
  • Die mit Strudelteig bedeckten Eier im heißen Öl schwimmend goldgelb und knusprig frittieren.
  • Dann aus dem heißen Öl heben und auf Küchenpapier gut abtropfen lassen.
  • Die gebackenen Eier mit etwas Salz bestreuen und Solo oder als Beilage zum Gericht nach Wahl noch heiß servieren.

Beilage zu

Beilagen

Varianten

Kategorie:Oberösterreichische Küche

Andere Ausgaben