Ganslsuppe nach Burgenländischer Art

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ganslsuppe nach Burgenländischer Art
Ganslsuppe nach Burgenländischer Art
Rezeptmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Zubereitung ca. 30 Minuten + Kochzeit je nach Topfsystem: 1–3 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: nein
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Ganslsuppe stammt aus dem Burgenland, dem Wein-Bundesland Österreichs, und wird hauptsächlich dort in dieser Art zubereitet. Als Suppeneinlage gelten klassisch Bröselknödel nach Burgenländischer Art. Sie kann aber auch mit jeder anderen Suppeneinlage oder ganz ohne genossen werden.

Zutaten

Teig

Kochgeschirr

Zubereitung

  • Gänseklein waschen, mit dem Suppengrün, den Pfefferkörnern den Wacholderbeeren und dem Lorbeerblatt im kalten Wasser aufsetzen und weich kochen.
  • Die Suppe abseihen und Gänseklein wie Wurzelwerk abkühlen lassen.
  • Gänseschmalz in einer Pfanne erhitzen und das Mehl darin farblos anschwitzen.
  • Mit der Suppe sowie der Sahne aufgießen und für 10 Minuten auf kleiner Flamme köcheln.
  • In der Zwischenzeit Wasser zum kochen bringen und danach reichlich salzen. die Erbsen im Salzwasser (Salzwasser) bissfest kochen.
  • Das Gänsefleisch von den Knochen lösen und die Haut entfernen. Das Fleisch und das Gemüse klein schneiden.
  • Die Erbsen, das Wurzelwerk und das Fleisch in die heiße Suppe geben, mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • In Tellern anrichten und mit gehackter Petersilie garnieren

Dazu passt

Varianten

  • Die Suppe zusätzlich mit frischen Gewürzen je nach Geschmack verfeinern.
  • Weitere leckere Brühen.
Andere Ausgaben