Fritada

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fritada
Fritada
Rezeptmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: leicht

Fritada ist ein spanisches Gericht aus gebratenen Gemüse. Es dient meist als Beilage zu frisch gegrilltem oder gebratenem Fleisch, kann aber auch eine Vorspeise sein.

Zutaten

Kochgeschirr

Zubereitung

  • Einen kleineren Topf mit ungesalzenem Wasser zum Kochen bringen.
  • Die Tomaten kreuzweise einritzen und etwa 1 bis 2 Minuten in dem kochendem Wasser blanchieren lassen.
  • Mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben, unter Kaltwasser abschrecken, leicht abkühlen lassen, die Haut abziehen und den Stielansatz entfernen.
  • Die Paprikaschote unter fließendem Heißwasser abwaschen, mit Küchenpapier abtrocknen, den Stielansatz entfernen, mit einem Sparschäler schälen, halbieren und die Zwischenhäutchen mit den Kernen entfernen.
  • Die Zucchini und die Aubergine waschen.
  • Die Kartoffeln schälen.
  • Die Zucchini, die Paprika, die Aubergine und die Kartoffeln in grobe Würfel schneiden.
  • Die Zwiebeln pellen und würfeln.
  • Den Knoblauch pellen und in dünne Scheiben schneiden.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen, bis der Rauchpunkt erreicht ist.
  • Das Gemüse darin scharf anbraten.
  • Wenn das Gemüse gut Farbe gezogen hat, die Hitze reduzieren und die Zwiebeln und den Knoblauch hinzugeben und andünsten.
  • Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  • Die Tomaten klein klein schneiden und hinzugeben.
  • Alles 15 bis 20 Minuten schmoren lassen, ab und zu umrühren.
  • Mit Tomatenmark abschmecken.
  • In die Masse mit einem Löffel vier Mulden drücken.
  • Je ein Ei in eine Mulde geben, möglichst ohne das Eigelb zu zerstören.
  • Weiter köcheln lassen und sobald das Eiweiß gestockt ist, die Fritada servieren.

Beilage zu

  • gegrilltem oder gebratenem Fleisch.

Beilagen

Varianten

  • Anstatt der frischen Tomaten kann man auch eine große Dose Tomaten verwenden.
Andere Ausgaben