Falafel-Sesam-Spieße

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Falafel-Sesam-Spieße
Falafel-Sesam-Spieße
Rezeptmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: Kichererbsen: Einweichzeit ab 12 Stunde + Kochzeit ca. 45 Stunde + Falafel-Sesam-Spieße: Zubereitung ca. 15 Minuten + Bratzeit ca. 10 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: leicht

Eine würzige und schmackhafte Hauptspeise muss nicht immer aus Fleisch oder Geflügel sein. Auch vegetarische Gerichte sind richtig zubereitet ein Gaumenschmaus. Sowie die Falafel-Sesam-Spieße, die hervorragend mit aus Couscous zubereiteter Tabouleh munden.

Zutaten

Falafel-Sesam-Spieße

weitere Zutaten

Kochgeschirr

Zubereitung

Am Vortag (entfällt bei der Verwendung von vorgekochten Kichererbsen)

Vorbereitung Kichererbsen

  • Die getrockneten Kichererbsen unter kaltem Wasser abspülen und verlesen.
  • Gewaschene Kichererbsen in eine Schüssel geben, mit etwa einem Liter Wasser übergießen und abgedeckt für mindestens zwölf Stunden, am besten über Nacht, quellen lassen.

Kichererbsen

  • Am nächsten Tag die Kichererbsen abgießen, mit kaltem Wasser überspülen und in einen Topf geben.
  • Die Kichererbsen mit etwa einem Liter Wasser bedecken und zum Kochen bringen.
  • Die Kichererbsen abgedeckt für etwa 45 weich köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit die weiteren Zutaten für die Falafel-Sesam-Spieße vorbereiten.

Vorbereitung Falafel-Sesam-Spieße

  • Die Zitrone unter warmem Wasser waschen, gut trocken tupfen und die Schale abreiben.
  • Dann die Zitrusfrüchte auf der Arbeitsplatte wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und auspressen.
  • Den Knoblauch schälen.
  • Die Petersilie waschen, gut trocken schütteln, die harten Stiele entfernen und das Grün fein schneiden.
  • Eine Pfanne erhitzen und den Sesam ohne Fett bei mittlerer Hitze langsam rösten, bis dieser zu duften beginnt.
  • Den Sesam von der Herdplatte ziehen und abkühlen lassen
  • Während dessen die Korianderkörner im Mörser fein mörsern und in eine Schüssel geben.
  • Die inzwischen abgekühlten Sesamsamen in den Mörser geben und mit dem Salz fein mörsern.
  • Dann etwa zwei Esslöffel Olivenöl zugeben und den Sesam zu einer homogenen Sesampaste verarbeiten.
  • Die Sesampaste mit etwas Zitronensaft abschmecken und beiseite stellen.
  • Zum Schluss die inzwischen weich gekochten Kichererbsen abgießen und unter kaltem Wasser abspülen.

Falafel-Sesam-Masse

  • Die gekochten Kichererbsen in einen hohen Mixbecher oder einen Küchenmixer füllen.
  • Den Knoblauch, den gemörserten Koriander sowie den restlichen Zitronensaft zugeben und fein pürieren.
  • Das Kichererbsenpüree in eine Schüssel füllen und die Sesampaste unterrühren.
  • Dann die Petersilie sowie den Zitronenabrieb untermischen.
  • Das Püree mit Pfeffer kräftig würzen sowie gegebenenfalls Salz abschmecken
  • Die fertige Masse mit dem Mehl zu einem festen Teig binden und einige Minuten mit Frischhaltefolie abgedeckt ruhen lassen.
  • Während dessen, falls gewünscht, als Beilage die Tabouleh oder eine andere Beilage zubereiten.

Falafel-Sesam-Spieße

  • Die fertige Falafel-Sesam-Masse in zwölf gleichgroße Portionen teilen.
  • Jedes Stück mit leicht angefeuchteten Händen zu kleinen Laibchen mit etwa fünf Zentimeter Durchmesser formen.
  • Eine Pfanne erhitzen und etwa vier Esslöffel Olivenöl darin heiß werden lassen.
  • Die Hälfte der Laibchen einlegen und für etwa drei Minuten goldbraun und knusprig anbraten.
  • Dann die Laibchen wenden und auch auf der zweiten Seite für drei Minuten goldbraun fertig braten.
  • Die fertig gebratenen Laibchen aus der Pfanne heben, auf Küchenpapier abtropfen lassen und warmstellen.
  • Dann die restlichen vier Esslöffel in der Pfanne erhitzen und die letzten sechs Laibchen auf die gleiche Weise braten.

Fertigstellung

  • Die Zitronengrasstängel einmal der Länge nach halbieren.
  • Je drei der fertigen Laibchen auf einem halben Zitronengrasstängel aufspießen.
  • Die fertigen Falafel-Sesam-Spieße auf vorgewärmten Tellern anrichten.
  • Daneben die gewählte Beilage drapieren und sofort noch heiß servieren.

Tipp

  • Die Laibchen lassen sich leicht im Backrohr auf einem eingefetteten Backblech oder auch mit etwas Olivenöl bepinselt auf dem Grill zubereiten.
  • Sie schmecken aber auch kalt oder als Alternative zu Fleischlaibchen im Burger.

Beilagen

Varianten

Andere Ausgaben