Dampfnudeln

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dampfnudeln
Dampfnudeln
Rezeptmenge für: 3–5 Personen
Zeitbedarf: Vorteig: 20 Minuten + Zubereitung: 20 Minuten + Rastzeit: 45 Minuten + Kochzeit: 30–35 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: mittel

Dampfnudeln sind eine traditionelle Mehlspeise der süddeutschen Küche. Sie werden aus Hefeteig (bayerisch/österreichisch Germteig genannt) hergestellt. Die Dampfnudel kann zum Beispiel mit Vanillesauce oder als Dessert verzehrt werden. In der Pfalz isst man sie traditionell samstags mit Kartoffelsuppe.

Dampfnudeln gehören auch zu den typischen Speisen der slowakischen Küche.

Zutaten

Hefeteig

süße Dampfnudeln

salzige Dampfnudeln

Kochgeschirr

Zubereitung

Teig

Dampfnudeln im Topf
  • Die Hefe in 50 ml lauwarmer Milch auflösen, mit Mehl bestäuben und zugedeckt ca. 15 Minuten an einer warmen Stelle gehen lassen (In Altbayern und Österreich Dampferl genannt).
  • Die geschmolzene Butter, die vorbereitete Hefe und das Mehl in eine Schüssel geben.
  • Den Zucker, das Ei, die restliche Milch und eine Prise Salz dazu geben und zu einem weichen Teig verarbeiten.
  • Den Teig 45 Minuten zugedeckt ruhen lassen.
  • Die Arbeitsfläche bemehlen und den Teig darauf geben.
  • Nochmals alles gut durchkneten und 12 Knödel aus dieser Masse abdrehen.

Milch und Fertigstellung

  • In einer Pfanne 250 ml Wasser, 50 g Butter, ggf. 50 g Zucker und 1 Prise Salz zum Kochen bringen.
  • Die Knödel nebeneinander in die Pfanne oder einem Topf legen und mit einem Deckel fest verschließen.
  • Die Dampfnudeln 13 bis 15 Minuten auf kleiner Hitze garen lassen (den Deckel keinesfalls öffnen, da die Knödel sonst zusammenfallen könnten).

Tipps

  • Man kann auch schummeln: Ein großer Glastopf mit Deckel, dann ist das Braunwerden gut zu sehen und die Temperatur kann rechtzeitig gesenkt werden.
  • Man kann den Teig auch in einen Schnellkochtopf-Einsatz geben. Dann bekommen sie keine "nasse Seite"

Beilagen

Varianten

  • Dampfnudeln mit Mohnbutter: 50 g Butter in einer Pfanne aufschäumen lassen, 50 g Graumohn zufügen, kurz durchköcheln lassen und die fertigen Dampfnudeln hineinsetzen. In der Pfanne servieren.
  • Statt Butter kann auch Speiseöl oder Margarine verwendet werden.
  • Zum Garen können Teile der Milch durch Wasser ersetzt und die Fett- und Zuckermengen variiert werden.
  • In den Teig kann das Mark einer Vanilleschote oder 1 Pck Vanillezucker gegeben werden.
  • Oft werden in der schwäbischen Küche Scheiben von geschälten rohen Kartoffeln unter die Dampfnudeln in den Topf gelegt damit diese keine Kruste bekommen.
  • Wer mag, die Nudel vor dem Garen mit je einem halben Esslöffel Pflaumenmus füllen.
  • Hefeklöße und Rohrnudeln
  • Gedämpfte Dampfnudeln
  • Germknödel

Blue star boxed.png

Blue star boxed.png   Dieses Rezept war ein Rezept des Monats.
Andere Ausgaben