Custard

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Custard
Custard
Rezeptmenge für: 6–8 Personen
Zeitbedarf: 20 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: mittel

Custard ist eine Vanillecreme die man hauptsächlich in Großbritannien serviert. Aber auch in der niederländischen, französischen, portugiesischen, spanischen, italienischen und australischen Küche ist Custard, meist Englische Crème in der jeweiligen Landessprache genannt, als wichtiger Bestandteil von Nachspeisen bekannt. Auch in Japan dient er als Füllung von Oyaki, Taiyaki oder dem japanischen Windbeutel.

Zutaten

Kochgeschirr

Zubereitung

  • Die Vanilleschote längs aufschneiden und das Mark mit dem Ende eines Teelöffels herauskratzen.
  • Die Sahne in einen Topf geben.
  • Das Mark sowie die Schote in die Sahne geben und auf leichter Flamme köcheln, bis kurz vor den Siedepunkt erwärmen.
  • Die Eigelbe von dem Eiweiß trennen und in eine große Schüssel geben.
  • Der Zucker und das Maismehl zu dem Eigelb dazugeben und mit dem Handrührgerät etwa eine Minute schlagen.
  • Sobald die Sahne kurz vor ihrem Siedepunkt ist, die Vanilleschote herausnehmen und die Sahne in die Schüssel mit der Eigelbmasse geben, schnell vermischen und wieder zurück in den Topf geben.
  • Die Masse wieder auf den Herd geben und mit dem Schneebesen ununterbrochen Rühren bis kurz vor dem Siedepunkt. Die Masse nicht kochen lassen.

Beilage zu

Varianten

  • Den Custard direkt zu dem Kuchen servieren.
  • Den Custard für den späteren Gebrauch im Kühlschrank aufbewahren. Den Custard wieder unter rühren aufwärmen (man kann es auch in der Mikrowelle machen). Den Custard in drei Stufen aufwärmen und immer zwischen den Pause rühren).
Andere Ausgaben