Bunte Miniquichen

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bunte Miniquichen
Bunte Miniquichen
Rezeptmenge für: 30 Stück
Zeitbedarf: Zubereitung: 50 Minuten + Rastzeit des Teiges: 1 Stunde + Backzeit: 55 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: nein
Schwierigkeitsgrad: leicht bis mittel

Die Quichen gibt es in zahlreichen Varianten. Die Wohl berühmteste Variante ist die Quiche Lorraine (wörtlich: Lothringer Kuchen, auch Lothringer Specktorte genannt) aus Lothringen in Frankreich. Hier die kleine Variante in Form von bunten Miniquichen die sich hervorragend für Partys Grill- und andere Feste sowie für Buffets hervorragend eignen. Dank unterschiedlichen Füllungen findet jeder sein liebstes Stück. Ein besonderer Vorteil der Quichen, sie lassen sich auch kalt genießen und somit bestens vorbereiten. Das Bild zeigt übrigens eine Quiche Lorraine, also sein Quiche in Full-Size um das mal salopp auszudrücken. Die Mini-Quichen sin natürlich viel kleiner, haben aber den Vorteil der Vielseitigkeit.

Zutaten

Teig

Füllung

Lorrainebelag

(siehe großes Bild)

Tomatenbelag
Lachsbelag
Pilzbelag

Spargelbelag

Guss

weitere Zutaten

Kochgeschirr

Zubereitung

Mürbeteig

  • Die gekühlte Butter in Flocken schneiden.
  • Aus edem Mehl, der Butter, und den Eiern sowie einem halben Teelöffel Salz schnell einen glatten Mürbeteig herstellen. (Die Butter sollte zwischen den Händen nicht zu weich werden).
  • Den Teig in eine Schüssel geben, mit Küchenfolie abdecken und für etwa eine Stunde im Kühlschrank Rasten lassen.

Quicheboden

  • Den gerasteten Teig dünn ausrollen.
  • Die Quicheförmchen mit etwas Butter ausfetten.
  • Das Backrohr auf 200 °C vorheizen.
  • Die Springform ausbuttern und mit Mehl ausschwenken.
  • Den Teig auf 4–5 mm Dicke mit einem Nudelholz auswellen, in die Form geben und mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  • Den Teig erst mit Backpapier oder Alufolie, dann mit den Bohnen belegen und für 12–15 min im Ofen backen (siehe Blindbacken).
  • Während der Mürbeteig backt, den Belag vorbereiten.


Quichen belegen

  • Die Backform herausnehmen, die Bohnen entfernen, dabei die Tipps zum Blindbacken beachten.
  • Die Formen mit den jeweiligen Füllungen belegen.

Füllung

  • Die Schalotten pellen und in feine Würfel schneiden.
  • Die Frühlingszwiebeln in feine Ringe schneiden.
  • Die Butter in einer Pfanne erhitzen und die Schalotten darin glasig andünsten.
  • Kurz vor Ende der Bratzeit die Frühlingszwiebeln zugeben und nur noch kurz mitbraten.
  • Die Zwiebelmischung zur Seite stellen.
Lorrainefüllung
  • Die Schwarte des Specks entfernen und in kleine Würfel schneiden.
  • Butter in der Pfanne erhitzen und die Speckwürfel für wenige Minuten anschwitzen lassen.
  • Durch ein Sieb abgießen und das flüssige Fett fachgerecht entsorgen (nicht in den Abfluss schütten).
  • Die Speckwürfel auf 6 Stück der vorgebackenen Quicheböden verteilen.
  • Mit etwas der Schalotten-Frühlingszwiebelmischung bestreuen und etwas frisch geriebenem Käse bestreuen.
Tomatenfüllung
  • Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden.
  • Die Butter in einer Pfanne erhitzen.
  • Die Zwiebel darin andünsten.
  • Die Zwiebel abkühlen lassen.
  • Die Tomaten waschen, trocknen, die Stielansätze herausschneiden und halbieren.
  • Die Petersilie waschen, trocknen, die groben Stiele entfernen und hacken.
  • Das Basilikum waschen, trocknen, die Blätter von den Stielen zupfen, ein paar schöne Blätter beiseite legen, den Rest hacken.
  • Auf 6 Stück der vorgebackenen Quicheböden verteilen.
  • Petersilie sowie das Basilikum auf die Quichen aufteilen und darüberstreuen.
  • Mit etwas der Schalotten-Frühlingszwiebelmischung bestreuen und etwas frisch geriebenem Käse fertigstellen.
Lachsfüllung
  • Den Dill waschen, gut trocken schütteln, die groben Stiele entfernen und fein hacken.
  • Den Lachs in Stücke reißen und auf 6 Stück der vorgebackenen Quicheböden verteilen.
  • Mit dem frisch gehackten Dill bestreuen.
  • Darüber etwas frisch geriebenem Käse verteilen.
Pilzfüllung
  • Den Schnittlauch kurz abwaschen, trocken schütteln und in feine Röllchen schneiden.
  • Die Pilze mit einer Bürste oder mit einem Tuch reinigen und den Stielansatz mit einem Messer abschneiden.
  • Die Pilze in Scheibchen schneiden und in Olivenöl einige Minuten scharf anbraten.
  • Auf einem Sieb abtropfen lassen.
  • Die Speckwürfel leicht hellbraun anbraten und auf einem Sieb abtropfen lassen.
  • Auf 6 Stück der vorgebackenen Quicheböden verteilen.
  • Den Kerbel gleichmäßig darüberstreuen und mit etwas frisch geriebenem Käse abschließen.

Spargelfüllung

  • Den weißen Spargel waschen, trocknen und schälen. Das Ende der Spargelstangen abschneiden.
  • Den grünen Spargel waschen und trocknen, den unteren Bereich schälen und die enden abschneiden.
  • Salzwasser in einen Topf geben.
  • Den weißen Spargel in den Topf geben und aufkochen lassen.
  • Eine Prise Zucker in das Wasser geben.
  • 3 Minuten köcheln lassen.
  • Den grünen Spargel dazu geben und aufkochen lassen.
  • Den Spargel abgießen und abschrecken.
  • Den Spargel in etwa 5 cm lange Stück schneiden.
  • Auf 6 Stück der vorgebackenen Quicheböden verteilen.
  • Mit dem Schnittlauch bestreuen und je ein Blatt des Schinkens darauf legen.
  • Mit etwas frisch geriebenem Käse bestreuen.

Überguss

  • Die Eier in eine Schüssel aufschlagen.
  • Mit Crème fraîche gut verquirlen.
  • Mit Salz, Pfeffer sowie Muskat würzen.
  • Die einzelnen Quichen mit jeweils etwas der Flüssigkeit übergießen.

2. Backvorgang

  • Das Backrohr bei Ober-/Unterhitze Ober- und Unterhitze auf 200 °C vorheizen.
  • Die Quiche auf die zweite Schiene von unten geben und eine Dreiviertelstunde backen lassen.
  • Aus dem Ofen nehmen und etwas überkühlen lassen.
  • Die Quichen aus der Form stürzen und heiß oder auch kalt servieren.

Beilagen

Varianten

  • Etwas herzhafter wird der Teig mit frisch gemahlenem Vollkornmehl (die Hälfte des 405er Mehls durch Vollkornmehl ersetzen).
  • Wenn es ganz schnell gehen soll, kann man anstatt des Mürbeteigs auch einfach fertige Blätterteigplatten aus dem Kühlregal verwenden. Achtung bei fertigem Mürbteig: dieser ist meist für Kekse vorgesehen und für die Quiche zu süß!
  • Weitere leckere Rezepte rund um eine Quiche.
Andere Ausgaben