Borstplaat

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Borstplaat
Borstplaat
Rezeptmenge für:
Zeitbedarf: 45 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: mittel

Borstplaat (ähnlich weichen bis harten Karamellbonbons mit diversen Geschmacksstoffen) ist ein für die Nikolauszeit typisches Zuckerwerk. Es stammt aus der Zeit, als Zucker noch ein teures Importprodukt war, das nur an hohen Feiertagen ins Haus kam.

Zutaten

Kochgeschirr

Zubereitung

  • Backpapier mit Butter einfetten und auf einen flachen Untergrund legen.
  • Ausstechformen mit Butter einfetten und auf das Papier legen.
  • In eine Kasserolle mit dickem Boden ein Drittel der Kondensmilch mit einem Drittel des Zuckers und einem Drittel der Butter gießen.
  • Einen Geschmacksstoff hinzufügen, zum Beispiel einige Tropfen Bittermandelaroma, 1 TL Rosenwasser, Rum oder Likör oder 1 EL Kakao oder löslichen Kaffee.
  • Den Inhalt des Topfes unter fortwährendem Rühren zum Schmelzen bringen.
  • Sobald die Zuckermasse beginnt zu kochen, den Topf – unter weiterem Rühen – kurz von der Flamme nehmen und etwas zur Ruhe kommen lassen.
  • Mit einem Löffel überprüfen, ob die Masse ausreichend eingedickt ist.
  • Einen Tropfen der Masse in kaltes Wasser fallen lassen, wird es hart ist die Masse bereit zum Gießen.
  • Die Masse in die Ausstechformen gießen.
  • Danach sofort die Kasserolle und den Löffel mit heißem Wasser abspülen.
  • Nun mit dem zweiten Drittel beginnen und einen anderen Geschmacksstoff verwenden.
  • Den Borstplaat rund zwei Stunden abkühlen lassen. Erst danach vorsichtig die Formen entfernen.
  • Kakaoborstplaat bleibt oft von innen weich. Kaffeeborstplaat wird manchmal überhaupt nicht hart.

Beilagen

Varianten

Andere Ausgaben