Bauernkrapfen nach Innviertler Art

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bauernkrapfen nach Innviertler Art
Bauernkrapfen nach Innviertler Art
Rezeptmenge für: 20 Stück
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 15 Minuten + Gehzeit: ca. 1 Stunde + Frittierzeit: ca. 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: mittel

Bauernkrapfen nach Innviertler Art sind in Oberösterreich vor allem zur Faschingszeit aber auch an Kirtagen und bei Festen sehr beliebt. Die herausgebackenen Krapfen, mit Marillenmarmelade gefüllt und mit Staubzucker bestreut lieben groß und klein.

Zutaten

weitere Zutaten

Kochgeschirr

Zubereitung

  • Das Mehl in die vorgewärmte Schüssel sieben und eine Vertiefung in die Mitte drücken.
  • Hefe zerbröseln und mit dem Zucker in der Mulde vermengen, mit 13 der lauwarmen Milch übergießen und das Dampfl (Hefe-Vorteig) zugedeckt an einem warmen Ort für ca. 30 Minuten gehen lassen.
  • Das Mehl nach der Gehzeit mit dem Dampfl mischen, den Zucker, das Salz, die restliche Milch, verquirlte Eier und die geschmolzene Butter zugeben.
  • Den Teig kräftig, seidig glatt abschlagen und weitere 30 Minuten gehen lassen.
  • Etwa 7–8 cm große Kugeln formen, auf ein bemehltes Brett legen und nochmals 30 Minuten gehen lassen bis sich das Volumen in etwa verdoppelt hat.
  • Die Kugeln in der Mitte sehr dünn ausziehen. Dabei darauf achten, dass der Teig nicht einreißt. Außen sollte sich ein Teigring bilden.
  • Fett in der Fritteuse erhitzen und die Bauernkrapfen nach Innviertler Art von beiden Seiten, frei schwimmend, goldbraun frittieren.
  • In der Zwischenzeit die Marillenmarmelade mit dem Rum Achtung, kann Alkohol oder Spuren von Alkohol enthalten! (optional) glatt rühren.
  • Mit einer Schaumkelle die Krapfen herausheben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Am besten noch heiß die Mitte mit Marillenmarmelade füllen, mit Staubzucker (Puderzucker) bestreuen und servieren.

Beilagen

Varianten

Andere Ausgaben