Baseler Osterfladen

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Baseler Osterfladen
Baseler Osterfladen
Rezeptmenge für: 1 Fladen
Zeitbedarf: 30 Minuten Vorbereitung + 35 Minuten Backzeit
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: leicht

Der Basler Osterfladen ist ein traditionelles schweizerisches Gebäck, was man gerade zu Ostern immer wieder zubereitet. Wer hätte das gedacht!

Zutaten

Für den Teig

Für den Belag

Kochgeschirr

Zubereitung

Der Teig

  • Mehl in eine Schüssel sieben.
  • In die Mitte des Mehles eine Mulde formen.
  • Die Butter, den Zucker, eine Prise Salz und etwas Wasser in die Mulde geben.
  • Aus den Zutaten mit dem Handrührgerät einen glatten Teig kneten.
  • Den Teig in die Springform geben.
  • Den Teig in der Springform andrücken.
  • Am Rand den Teig etwas nach oben ziehen, dass sich eine Mulde ergibt.

Der Belag

  • Die Eier trennen.
  • Die Zitrone waschen und die gelbe Schale dünn abreiben.
  • Das Eiweiß in einer Schüssel steif schlagen.
  • Milch in einem Topf erhitzen.
  • Gries in die Milch geben, verrühren und so lange kochen, bis sich der Gries vom Topfrand löst.
  • Den Zucker hinzugeben und auflösen lassen.
  • Die Sultaninen, die Mandeln und den Zitronenabrieb dazu geben und einrühren.
  • Die Masse vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen.
  • Das Eiweiß unter die Masse heben.
  • Auf den Teig geben.
  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Den Kuchen auf der mittleren Schiene eine halbe Stunde backen bis er goldbraun ist.
  • Die Springform mit Alufolie abdecken und auf der untersten Schiene noch einmal 5 Minuten backen.

Beilagen

Varianten

Andere Ausgaben