Argentinische Empanada

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Argentinische Empanada
Argentinische Empanada
Rezeptmenge für: 10–12 Personen
Zeitbedarf: ca 120 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: nein
Schwierigkeitsgrad: mittel

Die argentinische Empanada ist ein traditionelles Gericht der cocina criolla ("Kreolische Küche"). Empanadas sind kleine Teigtaschen, die je nach regionaler Zubereitungsart mit einer Mischung aus Fleisch, Zwiebeln und Gewürzen zubereitet werden. Es gibt ebenfalls Varianten mit Fisch, scharfer Zwiebelfüllung ohne Fleisch oder einfach mit Schinken und Käse. Die Füllung wird auf kleinen Teigscheiben aus einem einfachen Teig (meistens aus Mehl, Fett, Wasser und Salz) platziert, die dann zugefaltet werden. Die Ränder werden vorher mit geschlagenem Ei eingestrichen und mit einer Gabel zugedrückt. Die Empanadas können in heißem Fett frittiert oder im Ofen gebacken werden. Zum Backen können die Empanadas auf der Oberseite ebenfalls mit Ei bestrichen werden, damit sie eine schöne Bräune erhalten. Meistens bereitet man zuerst die Füllung zu und macht den Teig, während die Füllung abkühlt und durchzieht.

Gut gemachte Empanadas muss man mit "geöffneten Beinen" essen, damit einem die Flüssigkeit der saftigen Füllung nicht die Hosen versaut ...

Zutaten für den Teig

  • 2 kg Weizenmehl
  • Salzwasser
  • ca. 50–70 g Fett (Butter oder Schweinefett)

Kochgeschirr

  • evtl. eine große Schüssel
  • Ausstechform, kreisrund, ca. 10–12 cm Durchmesser

Zubereitung

  • Das Mehl als Haufen auf die Arbeitsplatte geben und eine Mulde in die Mitte drücken. (Das Mehl kann auch in die Schüssel gegeben werden, wenn man sich nicht traut, den Teig direkt auf der Arbeitsplatte zu mischen.)
  • Ein wenig Salzwasser in die Mulde geben.
  • Das Fett ebenfalls in die Mulde geben.
  • Den Teig so lange kneten, bis er einigermaßen fest und gleichmäßig ist, nach Gefühl immer wieder ein wenig mehr Salzwasser zugeben.
  • Wenn der Teig fertig ist, gleichmäßig auf der Arbeitsplatte ausrollen, bis er ca. 3–5 mm dick ist.
  • Mit der Ausstechform runde Teigstücke ausstechen und den restlichen Teig wieder ausrollen.
  • Solange fortfahren, bis der Teig verbraucht ist.

Zutaten für die Füllung nach Art von San Juan

  • etwa 100 g Fett
  • 12 Zwiebeln (in 1 cm-Würfel geschnitten)
  • 1 kg Hackfleisch
  • Salz
  • Paprika-Gewürz, rosenscharf
  • 1–2 Tomaten (je nach Geschmack entweder in Würfeln ohne Haut oder als Püree)
  • schwarzer Pfeffer
  • evtl. 1–2 Chilis, fein geschnitten
  • eine Handvoll Oliven, entsteint und kleingeschnitten
  • 3 hart gekochte Eier, gewürfelt

Kochgeschirr

Zubereitung der Füllung

  • Die Eier in einem Topf mit Wasser ca. zehn Minuten hart kochen.
  • Das Fett in die Pfanne geben und gut erhitzen.
  • Sobald das Fett heiß ist, die Zwiebeln zugeben und glasig werden lassen.
  • Das Fleisch hinzufügen und kurz anbraten. Es darf noch nicht gar werden!
  • Salz, Paprika-Gewürz, Pfeffer, Chilis, Oliven und Eier hinzugeben und die Füllung erkalten lassen, bis das Fett wieder fest geworden ist.
  • In dieser Zeit den Teig zubereiten.
  • Wenn die Teigscheiben fertig sind, auf jede zwei gute Esslöffel der Füllung geben. Dabei sollte man darauf achten, die Füllung in der Mitte zu platzieren, damit man die Teigscheiben gut zuklappen kann.
  • Ist die Füllung verteilt, die Ränder der Teigscheiben mit verquirltem Eigelb einstreichen und zuklappen, sodass ein Halbkreis entsteht.
  • Die Ränder ringsum mit den Zinken einer Gabel andrücken, um die Empanada zu verschließen.
  • Die Empanadas von oben ebenfalls mit verquirltem Eigelb bestreichen, damit sie im Ofen eine schöne Farbe annehmen.
  • Im vorgeheizten Ofen bei hoher Temperatur (200–220 °C) etwa sieben Minuten lang backen, bis sie goldbraun sind.

Beilagen

  • Empanadas können als Fingerfood bei Buffets oder als Hauptgericht mit einem Salat gereicht werden.
  • Auf ausreichende Anzahl von Servietten auf dem Tisch achten.

Varianten

  • Es können beliebige Fleischsorten verwendet werden, ebenso Fisch.
  • Für vegetarische Empanadas das Fleisch durch geriebenen Käse ersetzen. Dabei muss allerdings die Menge angepasst werden.
Andere Ausgaben