Aprikosen-Rhabarbermarmelade

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aprikosen-Rhabarbermarmelade
Aprikosen-Rhabarbermarmelade
Rezeptmenge für: ca. 5 Gläser
Zeitbedarf: Zubereitung: 1 Stunde + Kochzeit: 3–5 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: leicht

Die Marmelade ist ein Brotaufstrich, der aus mit Zucker eingekochten Früchten hergestellt wird.

Zutaten

Kochgeschirr

Zubereitung

  • Die Gläser und Deckel heiß abspülen, klar nachspülen und umgedreht auf einem Küchentuch abtropfen lassen.
  • Den Strunk abschneiden, die Rhabarberblätter entfernen und den dünnen Teil des Gemüses entfernen.
  • Die einzelnen Stangen sorgfältig schälen und in ca. 0,5–1 cm lange Stücke zuschneiden.
  • Die unschönen Früchte entfernen und einen Topf mit Wasser zum Kochen bringen.
  • Die Aprikosen kurz blanchieren, entkernen und vierteln.
  • Eine Zitrone mit einer Zitruspresse auspressen.
  • Die Früchte mit dem Zucker, dem Zitronensaft in einem Topf geben und diese Masse leicht mit dem Stampfer bearbeiten, sodaß noch größere Fruchtteile erkennbar sind.
  • Diese Masse ca. 30 Minuten ziehen lassen, danach auf den Herd stellen, zügig aufkochen lassen und den dabei aufsteigenden Schaum mehrmals mit einer Schöpfkelle abschöpfen.
  • Sobald diese Marmelade beginnt anzudicken (nach ca. 3–4 Minuten), testen ob diese Marmelade den Geliertest besteht.
  • Sollte dies der Fall ist, den Topf vom Feuer nehmen und die Marmelade noch heiß in die vorbereiteten Gläser randvoll abfüllen.
  • Die Gläser verschließen und für ca. 30 Minuten auf einem Küchentuch auf den Kopf stellen.
  • Nach dem Abkühlen die Gläser verstauen.

Haltbarkeit

  • Dunkel und kühl lagern, so bleibt die Marmelade ca. 1–2 Jahre haltbar.
  • Nach dem Öffnen des Glases und nach Gebrauch, dieses (verschlossen) sofort wieder in den Eisschrank geben (Gefahr der Gärung).
  • Ein Schuss Alkohol verbessert nicht nur den Geschmack, sondern verhindert auch noch die Schimmelbildung.

Varianten

Andere Ausgaben