Apfelkuchen mit Quark

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Apfelkuchen mit Quark
Apfelkuchen mit Quark
Rezeptmenge für: ca. 10 Personen
Zeitbedarf: 90 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein Vegetarisch: ja
Schwierigkeitsgrad: mittel

Der Apfelkuchen mit Quark ist ein Blechkuchen. Die Zubereitung ist eher einfach, es gibt zwei Backphasen. Je nach Fertigkeiten kann der Belag während der ersten Backphase des Teigs vorbereitet werden oder in Ruhe davor.

Zutaten

Für den Teig

Für den Belag

Kochgeschirr

Zubereitung

Teig

  • Butter (oder Margarine) mit Zucker, Vanillinzucker und Salz in einer Schüssel mit dem Handrührer schaumig rühren.
  • Die aufgeschlagenen Eier einzeln zufügen.
  • Mehl und Backpulver mischen und esslöffelweise unterziehen.
  • Das Backblech mit Margarine einfetten.
  • Teig mit einem Teigschaber gleichmässig auf dem Backblech aufstreichen.
  • Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C auf der mittleren Schiene 15 Minuten backen.

Belag

  • Eigelb und Eiweiß trennen.
  • Quark, Zucker, Vanillinzucker und Eigelb mit dem Handrührgerät schnell zu einer cremeartigen Masse verrühren.
  • Eiweiß in einer anderen Schüssel zu steifen Schnee schlagen.
  • Den Eischnee auf die Quarkmasse geben.
  • Darüber die Speisestärke streuen und alles mischen (nicht mit dem Handrührgerät "heftig" durchquirlen; im Prinzip reicht ein einfacher Eßlöffel zum Umrühren).
  • Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in dünne Schnitze schneiden.

Kuchen

  • Das Kuchenblech mit dem vorgebackenen Teig aus dem Ofen nehmen.
  • Eine Lage Apfelschnitze auf dem Teig verteilen.
  • Darüber die Quarkcreme streichen.
  • Mit den restlichen Apfelstücken belegen.
  • Backblech wieder in den Ofen schieden und 60 Minuten bei 180 °C backen.
  • Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und noch warm mit einer Zucker-Zimt-Mischung bestreuen.

Beilagen

Varianten

Andere Ausgaben