Aperol-Melonen-Bonbons

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aperol-Melonen-Bonbons
Aperol-Melonen-Bonbons
Rezeptmenge für: 24 bis 36 Stück (je nach Größe der Förmchen)
Zeitbedarf: Zubereitung: ca. 40 Minuten + Kühlzeit: ab 4 Stunden
Hinweise: Enthält Alkohol: ja Vegetarisch: nein
Schwierigkeitsgrad: leicht

Eine süße und erfrischende Frucht im Sommer ist zweifelsohne eine vollreife Wassermelone. Mit Aperol verfeinert als Aperol-Melonen-Bonbons eine nette Kleinigkeit für nebenbei oder als Garnitur für Nachspeisen wie Eis, Parfaits oder Obstsalat.

Zutaten

Teig

weitere Zutaten

Kochgeschirr

Zubereitung

Vorbereitung

  • Die Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Von der Wassermelone die ausreichende Menge in Spalten aufschneiden und das Fruchtfleisch herausschneiden.
  • Dann die Melonenstücke in kleine Würfel schneiden und mit dem Zauberstab fein pürieren.
  • Das Mus durch ein Feinsieb passieren und mit Frischhaltefolie abgedeckt im Kühlschrank kalt stellen.
  • In der Zwischenzeit die Zitronen auf der Arbeitsfläche wälzen (so brechen die Poren auf und es lässt sich mehr Saft gewinnen) und auspressen.
  • Die Pralinenform mit etwas Sonnenblumenöl ausfetten und mit Frischhaltefolie auskleiden.

Aperol-Melonen-Bonbons

  • Das passierte Wassermelonenmus mit dem Zucker sowie dem Zitronensaft im Topf unter rühren leicht erwärmen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Dann den Aperol unterrühren.
  • Die Gelatine gut ausdrücken und in der Warmen Flüssigkeit auflösen.
  • Das Gelees etwa 3 mm dünn in die einzelnen Förmchen der Pralinenform gießen.
  • Dann das Gelee leicht anziehen lassen, sich eine dünne Haut gebildet hat.
  • Wieder etwa 3 mm Gelee einfüllen und anziehen lassen.
  • Diese Schritte solange wiederholen, bis die Mulden der Bonbonform gefüllt sind bzw. das Gelee aufgebraucht ist (Variiert ja nach Größe, Höhe und Anzahl der einzelnen Pralinenförmchen).
  • Die fertigen Pralinen mit Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank für mindestens 4 Stunden kalt stellen.
  • Ist das Gelee fest, die Bonbons je nach Gebrauch aus der Form lösen und als Garnitur, Beilage oder einfach so zum Naschen gut gekühlt servieren.

Tipp

  • Die Aperol-Melonen-Bonbons etwa 30 Minuten vor dem Servieren im Tiefkühlfach anfrieren. Dann sind diese noch erfrischender auf der Zunge.

Beilagen

Varianten

Andere Ausgaben