Amandelmelk

aus dem Rezepte-Wiki (rezeptewiki.org)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amandelmelk
Amandelmelk
Rezeptmenge für: 4–6 Gläser
Zeitbedarf: 30 Minuten
Hinweise: Enthält Alkohol: nein
Schwierigkeitsgrad: leicht

Amandelmelk (dt.Mandelmilch) fand ihren Ursprung in der kühlschranklosen Zeit des Mittelalters. Kuh- und Ziegenmilch waren nicht lange haltbar und deshalb eine problematische Zutat in den Küchen. In mittelalterlichen Rezepten kommt Milch deswegen auch nicht so häufig vor.

Als Alternative bot sich die milchartige Flüssigkeit aus gemahlenen Mandeln und Walnüssen an. Diese Flüssigkeit konnte immer frisch und in jeder gewünschten Menge zubereitet werden. Im Gegensatz zu Tiermilch konnte sie zur späteren Nutzung aufbewahrt werden. Außerdem konnte Nussmilch wegen des hohen Fettgehalts gut zur Herstellung von Butter verwendet werden.

Heutzutage wird Amandelmelk vor alem aus nostalgischen Gründen während der dunklen Tage um Nikolaus und Weihnachten serviert.

Zutaten

Kochgeschirr

Zubereitung

  • Die Mandeln in ein sauberes Tuch binden.
  • Die Milch mit den Mandeln zum Kochen bringen.
  • Auf ganz kleiner Flamme 20 Minuten ziehen lassen.
  • Die Mandeln aus der Milch entfernen und den Zucker darin auflösen..
  • Die Milch eventuell mit etwas Stärkemehl binden.
  • Warm servieren.

Beilagen

  • ...

Variante

  • Für Amandelmelk nach mittelalterlichem Rezept:
  • 150 g gemahlene Mandeln in 1 l kochendem Wasser 20 Minuten ziehen lassen.
  • Den Mandelbrei durch ein mit einem Tuch eingeschlagenes Sieb abseihen.
  • Die Flüssigkeit ist die Mandelmilch.
Andere Ausgaben